PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 737344 (Handwerkskammer Dresden)
  • Handwerkskammer Dresden
  • Am Lagerplatz 8
  • 01099 Dresden
  • https://www.hwk-dresden.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Richter
  • +49 (351) 4640-405

Handwerk als berufliche Perspektive: 440 neue Lehrverträge im Kammerbezirk Dresden

Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge gegenüber 2014 gestiegen

(PresseBox) (Dresden , ) Mit Blick auf ihre berufliche Zukunft erfreut sich das Handwerk im zweiten Jahr in Folge bei Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Mit Stand 30. April haben 440 junge Frauen und Männer einen Ausbildungsvertrag mit einem Handwerksbetrieb im Kammerbezirk Dresden unterschrieben. Das sind 61 mehr (+16,1 Prozent) als zum Vorjahreszeitraum (auch damals wurde ein Anstieg gegenüber 2013 verzeichnet). Sachsenweit wurden bis zum 30. April 1.130 neue Lehrverträge (+8,2, Prozent) im Handwerk abgeschlossen.

Dazu der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, Dr. Andreas Brzezinski: "Zum Jahresende 2014 konnte das Handwerk im Kammerbezirk Dresden - entgegen dem Bundestrend - ein Plus von 8 Prozent bei den neuen Lehrverträgen verzeichnen. Dieses Ergebnis ist natürlich Ansporn für uns, auch in diesem Jahr möglichst vielen Schulabgängern eine Ausbildung im Handwerk als berufliche Perspektive schmackhaft zu machen. Die ersten vorliegenden Zahlen zu den neu abgeschlossenen Lehrverträgen sind ein optimistisch stimmender Anfang. Aber abgerechnet wird am Jahresende."

Die Hitliste der beliebtesten Handwerksberufe für Männer und Frauen im Kammerbezirk wird angeführt von den Kfz-Mechatronikern (92 neue Lehrverträge), gefolgt von Elektronikern (39) und Friseuren (31). Insgesamt beträgt die Frauenquote unter den neuen Lehrlingen 29,1 Prozent (128 Lehrverträge). Die meisten Frauen entscheiden sich derzeit für eine Ausbildung als Friseurin, gefolgt von der Ausbildung zur Augenoptikerin und Zahntechnikerin.

Im Kammerbezirk Dresden gibt es zurzeit 4.800 Auszubildende. Aktuell vermelden 565 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk insgesamt rund 900 freie Lehrstellen. Gesucht wird Fachkräftenachwuchs in nahezu allen handwerklichen Berufen. Besonders viele Ausbildungsplätze werden für Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Bäcker, Dachdecker, Elektroniker, Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk, Fleischer, Friseur, Gebäudereiniger, Kfz-Mechatroniker und Tischler angeboten. Es gibt aber auch Angebote für Nischenberufe wie z. B. Fahrzeuginnenausstatter, Goldschmied, Hörgeräteakustiker, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Schädlingsbekämpfer, Seiler, Stuckateur oder Weintechnologe.

Einen Überblick über die freien Lehrstellen bietet die Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Dresden unter www.hwk-dresden.de/lehrstellen. Intensiv genutzt wird inzwischen die kostenlose Lehrstellen-App "Lehrstellenradar" für Smartphones. Darüber lassen sich jederzeit und an jedem Ort freie Lehrstellen für Berufe und Regionen anzeigen.