577 neue Lehrverträge seit Jahresbeginn im Handwerk des Kammerbezirks Dresden

Zahl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gesunken

(PresseBox) ( Dresden, )
Die Zahl der seit Jahresbeginn unterschriebenen Lehrverträge im Handwerk ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken. Bis zum 31. Mai 2012 wurden im Kammerbezirk Dresden 577 neue Lehrverträge gemeldet, 2011 waren es zum selben Zeitpunkt 620. Das ist ein Minus von sieben Prozent. Positiv: Rund jeder dritte neue Lehrling (179) ist eine Frau. Die am meisten gefragten Berufe sind Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Friseur/-in, Elektroniker/-in und Tischler/-in.

Der Blick in die Landkreise zeigt ein differenziertes Bild. Während in den Landkreisen Bautzen (119 neue Lehrverträge), Meißen (101) und Sächsische Schweiz - Osterzgebirge (104) die Zahl der neu unterschriebenen Ausbildungsverträge leicht gestiegen ist, ist sie in der Stadt Dresden (193) und im Landkreis Görlitz (60) gesunken.

Zurzeit haben 317 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Dresden noch freie Ausbildungsplätze gemeldet. Alle gemeldeten freien Lehrstellen für das kommende Ausbildungsjahr sind im Internet in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Dresden (www.hwk-dresden.de/lehrstellen) aufgeführt.

Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk geben Ausbildungsberater der Handwerkskammer Dresden unter anderem beim Tag der Ausbildungschance, der am 18. Juni 2012 in den Berufsinformationszentren der Arbeitsagenturen in Dresden, Pirna, Bautzen, Meißen und Görlitz stattfindet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.