PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236576 (Handwerkskammer Dortmund)
  • Handwerkskammer Dortmund
  • Ardeystraße 93-95
  • 44139 Dortmund
  • http://www.hwk-do.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Degeler
  • +49 (231) 5493-114

Leistung lohnt sich: Ehrung für 46 Junghandwerker

HWK empfängt die Sieger des Leistungswettbewerbs

(PresseBox) (Kammerbezirk Dortmund, ) Sie haben gezeigt, dass sie zur Spitze der Handwerksjugend gehören: 46 Gesellinnen und Gesellen aus dem Kammerbezirk Dortmund gingen beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2008 als Sieger in ihrem Gewerk auf Kammerebene hervor. 19 von ihnen schafften es darüber hinaus beim landesweiten Wettbewerb in Arnsberg aufs Siegertreppchen. Informations- und Telekommunikationstechniker Daniel Werner aus Lippetal ging den Weg des Erfolgs sogar noch einen Schritt weiter: Er wurde Dritter beim Bundesausscheid in Wiesbaden. Für diese herausragenden Leistungen ehrte die Handwerkskammer (HWK) Dortmund heute alle erfolgreichen Junghandwerker bei einem Empfang in der HWK.

"Sie haben durch Ihre Teilnahme am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks einen Platz ganz vorn im Handwerk errungen - und damit in der gesamten deutschen Wirtschaft." Mit diesen Worten gratulierte Handwerkspräsident Otto Kentzler den jungen Talenten zu ihren Bestleistungen. Für die Zukunft riet er dem Handwerksnachwuchs: "Seien Sie, wann immer möglich, offen gegenüber Neuem und lassen Sie nicht nach in Ihrer Leistungsbereitschaft! Wenn Ihnen das gelingt, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen." Auch in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation dürfe sich das Handwerk, so Kentzler, nicht hinunterreißen lassen. "Ich jedenfalls bin nicht bereit, noch im Kohlenkeller nach Schatten zu suchen, um der Wirtschaftslage den denkbar düstersten Touch zu verpassen." Neben dem Erwerb des Meisterbriefes als Chance für ein erfolgreiches berufliches Fortkommen hob der Handwerkpräsident die sozialen Kompetenzen besonders hervor.

"Berufliche Perfektion nützt nämlich herzlich wenig, solange der Umgang mit anderen Menschen nicht stimmt." Er appellierte an den Nachwuchs: "Gerade weil Sie zur Leistungsspitze des Handwerks gehören, sollten Sie von nun an immer auch bereit sein, für andere Verantwortung zu übernehmen."

Auch Klaus Feuler, Vizepräsident der HWK Dortmund und zugleich des Deutschen Handwerkskammertages (DHKT), ermutigte die jungen Gesellinnen und Gesellen dazu, auch in diesen Zeiten mutig zu agieren und voranzugehen. "Wagen Sie etwas! Bauen Sie Ihr Leistungsvermögen aus und schaffen Sie sich Perspektiven! Wir, die Handwerkskammer, möchten Sie auf diesem Weg gerne unterstützen."

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wird bereits seit 1951 durchgeführt. An dem jährlich im Herbst stattfindenden Wettbewerb der Talente kann teilnehmen, wer die Gesellen- bzw. Berufsabschlussprüfung mindestens mit der Note "gut" bestanden und das 23. Lebensjahr noch nicht überschritten hat. Bewertet wird entweder das eingereichte Gesellenstück oder eine eigens unter Wettbewerbsbedingungen angefertigten Arbeitsprobe. Im vergangenen Jahr hatten 830 1. Landessieger (davon 82 aus NRW) in 129 Wettbewerbsberufen um die Spitzenplätze im Bundesausscheid gekämpft.