Ausbildungstrend hat sich gedreht: Mehr Lehrstellen, weniger Bewerber

Viele Ausbildungsplätze frei

(PresseBox) ( Bremen, )
Das deutsche Handwerk hat sein Angebot an Ausbildungsplätzen 2012 um rund 4000 Plätze erhöht. Angesichts der guten Konjunktur wachsen die Betriebe, haben zusätzliches Personal eingestellt und wollen auch mehr Nachwuchs ausbilden. Dies teilt der Zantralverband des deutschen Handwerks in Berlin mit.

Allerdings ist die Besetzung der angebotenen Stellen im September ins Stocken geraten. Nachdem in den Monaten bis August die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge noch deutlich über den Vorjahresergebnissen lag, rutscht die Bilanz im September ins Minus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wurden am Stichtag 30. September 2,9 Prozent Verträge weniger gezählt. "Der Ausbildungstrend hat sich innerhalb weniger Jahre völlig gedreht. Die Zahl der angebotenen Lehrstellen steigt weiter, die Zahl der Bewerber geht zurück", beschreibt ZDH-Präsident Otto Kentzler die Situation. Bewerber finden daher im Oktober auch noch freie Plätze in Berufen, die zu den Top 10 der bei den Schulabgängern beliebtesten Berufe zählen. In Ostdeutschland schlägt die Demografie besonders zu. bundesweit ist die Zahl der Schulabgänger nur noch halb so hoch wie vor zehn Jahren. 4000 Ausbildungsplätze sind aktuell in den neuen Bundesländern im Handwerk noch unbesetzt - dies sind 800 mehr als zum Stichtag im Vorjahr.

Im bremischen Handwerk haben in diesem Ausbildungsjahr rund 860 neue Lehrlinge einen Ausbildungsplatz gefunden. Das sind rund 8 Prozent mehr als vor einem Jahr. "Damit demonstrieren die bremischen Handwerksbetriebe wie wichtig Ihnen die Ausbildung junger Menschen zu leistungsfähigem Berufsnachwuchs ist und die Bremer Handwerker führen die bundesweite Statistik an. Aber auch hier stehen in vielen Gewerken weitere freie Ausbildungsplätze zur Verfügung. Deshalb bietet die Handwerkskammer Bremen weiterhin ihren Service der Passgenauen Vermittlung an. Bei diesem Service lässt sich schnell klären, ob Bewerber und Betrieb zusammen passen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.