PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 230025 (Hamburg@work e.V.)
  • Hamburg@work e.V.
  • Habichtstr. 41
  • 22305 Hamburg
  • http://www.hamburg-media.net
  • Ansprechpartner
  • Stefan Klein
  • +49 (40) 800046-341

Die "Casual Connect Europe" kommt nach Hamburg

Europas führende Konferenz für Casual Games findet vom 10. bis 12. Februar 2009 in der Gamecity statt

(PresseBox) (Hamburg , ) Die Gamecity Hamburg ist um eine namhafte Veranstaltung reicher: Vom 10. bis zum 12. Februar findet die "Casual Connect Europe 2009" im Kongresszentrum (CCH) der Elbmetropole statt. Veranstalter ist die Casual Games Association, welche als internationale Handelsorganisation jährlich die weltgrößte Konferenzreihe für Casual Games ausrichtet. Hamburg löst Amsterdam als Austragungsort ab, wo die Casual Connect Europe drei Jahre Station gemacht hat. Weitere Events der Casual Games Association finden 2009 in Seattle und Kiew statt.

Die Casual Connect Europe 2009 ist die einzigartige Gelegenheit, innovative Casual Games Inhalte, neue Geschäftsmodelle und führende Persönlichkeiten der Branche kennen zu lernen. Renommierte Branchenvertreter bereichern die Veranstaltung als Redner. Mit dabei sind unter anderem John Barbour, Präsident von RealGames, Lars Brubaker, CEO von Reflexive Entertainment, einer Abteilung von Amazon.com und Tomer Ben-Kiki, CEO von Oberon Media/I-Play. In Hamburg treffen die Games-Experten auf Vertreter der gesamten Medienwirtschaft, etwa aus den Bereichen Werbung, Musik, Film oder Verlagswesen.

Die Konferenz deckt von Design und Entwicklung von Spielen über Social Gaming, Consumer Marketing bis hin zu Werbung und Einsatzmöglichkeiten im Mobilfunk erneut eine breite Themenpalette ab. Aktuelle Vortragsthemen sind beispielsweise:

- Definition des Social Gaming Geschäfts
- iPhone Entwicklung und Trends im Bereich Mobile Gaming
- Einführung in die Entwicklung von Konsolen-Plattformen
- Wie überlebt man eine Rezession im Casual Game Geschäft?
- Analyse der Top10 Listen von Online-Portalen

Austragungsort ist der Neubau im Congress Center Hamburg (CCH). Das hochmoderne Kongresszentrum beherbergt jährlich circa 200 Kongresse und Konferenzen mit rund 150.000 Teilnehmern und bietet ideale Bedingungen für ein Zusammentreffen der Casual Games Experten mit Vertretern der Medienindustrie. Die Gamecity Hamburg steht den Veranstaltern eng zur Seite und unterstützt bei der Vorbereitung der Konferenz.

Weitere Informationen:
Mehr über die Casual Connect Europe unter http://europe.casualconnect.org.
Anmeldungen unter: http://europe.casualconnect.org/registration.html.
Details über die Gamecity Hamburg sind auf www.gamecity-hamburg.de erhältlich.

Über Casual Games
Casual Games sind Computerspiele für jedermann und können auf jeder Art von Spieleplattformen, sei es an der Konsole, dem PC, dem Mobiltelefon oder dem interaktiven Fernsehgerät, gespielt werden. Das breit gefächerte Einsatzgebiet hat zu einem rasanten Wachstum der Branche geführt und Menschen in ihren Bann gezogen, die sich nie als Gamer gesehen hätten. Weltweit spielen monatlich rund 200 Millionen Nutzer online Casual Games. 2007 erwirtschaftete die Branche weltweit einen Umsatz von circa 2,25 Milliarden US$.

Über Casual Games Association (CGA)
Die Casual Games Association (CGA) ist eine internationale Handelsorganisation für Casual Games. Die CGA veranstaltet jährliche Konferenzen in Seattle, Kiew und Westeuropa, publiziert ein Handelsmagazin, erstellt Forschungsberichte für die Casual Games Industrie und setzt sich für Ausbildungsmöglichkeiten für die Spiele-Entwickler ein. Weitere Informationen über CGA unter www.casualgamesassociation.org.

Hamburg@work e.V.

Die Gamecity Hamburg ist mit etwa 1.300 Akteuren das größte regionale Netzwerk der Games-Branche in Deutschland. Als Fachgruppe der Initiative für Medien, IT und Telekommunikation Hamburg@work kümmert sich die Gamecity Hamburg um optimale Standortbedingungen für Unternehmen digitaler Spieleunterhaltung in der Hansestadt. Zu den Zielgruppen zählen Entwickler und Publisher von Computer-, Konsolen- und Handyspielen sowie verwandte Branchen wie die Werbewirtschaft, technische Dienstleister, Online-Agenturen und die Musikund Filmwirtschaft aus Hamburg und Europa. Das Netzwerk hilft Unternehmen, Kooperationen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Darüber hinaus unterstützt die Gamecity die lokale Branche mit einem umfassenden Serviceangebot, bestehend aus Workshops, Branchentreffen, gemeinsame Messeauftritte im Inund Ausland, günstigen Büroflächen, Start-Up Beratung, Qualifizierungsmaßnahmen sowie der Prototypenförderung. Geleitet wird die Gamecity Hamburg als Public-Private-Partnership von Stefan Klein (Hamburg@work) und Achim Quinke (Quinke Networks). Weitere Informationen über Hamburg@work unter www.hamburg-media.net.