PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 317521 (Hainbuch GmbH Spannende Technik)
  • Hainbuch GmbH Spannende Technik
  • Erdmannhäuser Str. 57
  • 71672 Marbach
  • http://www.hainbuch.de
  • Ansprechpartner
  • Caroline Merklein
  • +49 (7144) 907-314

Der neue Elektro-Spanner von HAINBUCH

Minimaler Energieaufwand, maximale Wirtschaftlichkeit

(PresseBox) (Marbach, ) Nach einem Hydraulikaggregat oder einer aufwendigen steuerungstechnischen Synchronisation sucht man beim neuen Hohlspanner von HAINBUCH vergebens. Er überzeugt Anwender vielmehr mit ökologischen und ökonomischen Qualitäten. Und einer Technik, die wie so oft bei HAINBUCH einfach scheint, aber enorm effektvoll ist. Da der Spanner keine Hydraulik besitzt, entsteht durch sie auch kein Energieaufwand. Den braucht es nur bei der Spannkraftverstellung und die ist sogar während der Bearbeitung möglich. Und das ganz sensibel, prozessorientiert und natürlich an Zerspanungs- und Fliehkräfte angepasst.

Optimal aufeinander abgestimmte Komponenten

Ein Planetengewindetrieb, ein Überlagerungsgetriebe und ein Verstellmotor - mit diesem Trio will der Marbacher Spannmitttelhersteller HAINBUCH die Werkzeugmaschinen revolutionieren. Die Technik ist dabei ebenso einfach wie genial: Die Spindel übernimmt den Antrieb der Planetengewindemutter direkt über das Überlagerungsgetriebe. Eine »Notaus-Situation« oder ein »reversierender Betrieb« lassen sich damit ohne aufwendige Regelungstechnik realisieren. Das Überlagerungsgetriebe ist für den Spannweg bzw. die Spannkraftverstellung zuständig und der Verstellmotor kommt nur bei einer Spannbewegung zum Einsatz.

Prozessorientierte Spannkraft, weniger Energieverbrauch

Den Löwenanteil am Gesamtenergieverbrauch einer Maschine hat zweifelsohne die öl- und wartungsintensive Hydraulik. Ein Part, der bei hydraulischen Hohlspannzylindern natürlich besonders ausgeprägt ist und sich in hohen Leckagen, großen Aggregaten und einem entsprechend hohen Energieverbrauch niederschlägt. Zudem sind die Verlustleistungen bei hydraulischen Drehzuführungen mit zunehmendem Durchgang extrem hoch. HAINBUCH setzt genau an diesem Punkt an und hat sich der schwierigen Aufgabe gestellt, die Hydraulik zu substituieren und damit eine ganz neue, energieeffiziente Hohlspannzylinder-Generation zu schaffen.

Das eingespielte Elektro-Spanner-Trio von HAINBUCH hält selbst bei abrupter Drehzahländerung die Hubposition bzw. die Spannkraft. Weder ein Anhalten der Spindel noch ein Nulldurchgang der Drehzahl bei einer Richtungsänderung haben eine Veränderung der Spannkraft zur Folge. Über den Verstellmotor lässt sich die Spannkraft während des gesamten Bearbeitungsprozesses den Zerspanungs- und Fliehkräften anpassen. Nur dann, oder bei einer

Änderung der Hubposition, verbraucht der Elektro-Spanner auch Energie. Deshalb ist er auch viel energiesparender als ein herkömmlicher Hydraulik-Spannzylinder. Außerdem: Wo keine Hydraulik, da auch kein Wechsel bzw. Entsorgung von Öl. Ergo: Immense Energieeinsparung, Entlastung des Maschinenantriebs bei gleichzeitig sensibler Spannkraftsteuerung während der Bearbeitung und positionsgenauer, schneller Ansteuerung unterschiedlicher Hublagen. Und mehr als den notwendigen Öffnungs- und Spannhub zu fahren, ist mit der neuen Technik auch nicht nötig. An weiteren Varianten - auch ohne Durchgang - arbeiten die Marbacher noch, sie werden demnächst folgen.