Bone Management attraktiv auch in Asien

Viele Kundengespräche und Hands-on-Kurse rund um IDEM

(PresseBox) ( Neuss, )
Mit einem eigenen Stand war MEISINGER, Neuss, auch in diesem Jahr wieder auf der "IDEM" (Internationale Ausstellung für Zahntechnik und Zahnmedizin) in Singapur vertreten. Auf besonderes Interesse stießen die mit führenden Wissenschaftlern und Praktikern entwickelten und aufeinander abgestimmten Systeme der Produktlinie "Bone Management". Unabhängig vom verwendeten Implantatsystem ermöglichen die Systemlösungen minimalinvasiv eine kontrollierte Optimierung des knöchernen Implantatlagers. Rund um die "IDEM" fanden überdies mehrere Hands-On-Kurse statt, u.a. in Indien, Malaysia und Taiwan.

Im indischen Bangalore etwa nahmen rund 30 Kieferchirurgen sowie Zahnärzte, die selber implantieren, an einem Workshop (theoretische Einführung, Hands-On) teil. In der Narayana Hrudayalaya Dental Clinic, Teil einer ganzen "Health City", wurde zum Beispiel das "Benex Control"-System angewandt zum Extrahieren von Zahnwurzeln und -fragmenten, wenn ein herkömmliches Ziehen mit einer Zange nicht mehr möglich ist. Außerdem das "Split Control"-System, mit dem mit speziellen, schraubenförmigen Verdichtungs- und Spreizinstrumenten horizontal der resorbierte Knochen kontrolliert aufgedehnt und spongiöser Knochen sanft verdichtet wird.

In Taipeh ging es auf dem "Taiwanese Congress of Implantology" vor über 150 Teilnehmern u.a. um das für alle gängigen Implantationssysteme geeignete "Transfer-Control"-System. Dieses ermöglicht ein passgenaues und genormtes Vorgehen bei der Transplantation von Knochenzylindern. Die verschiedenen Werkzeuge sind so aufeinander abgestimmt, dass die Außendurchmesser der Lagerfräser bzw. Durchmesser der Radfräser den Innendurchmessern der Trepane entsprechen. Im anschließenden Hands-On mit 25 namhaften taiwanesischen Ärzten wurde überdies das System "Balloon-Lift-Control" (BLC) geübt. BLC ist ein minimalinvasives, sehr sicheres und äußerst leicht erlernbares Verfahren zur präaugmentativen Ablösung der Kieferhöhlenschleimhaut. Unabhängig von der vertikalen Höhe des knöchernen Sinusbodens kann die Schleimhaut um mehr als 10 mm angehoben werden.

Neue Osteosynthese-Schrauben

Neu stellte MEISINGER auf der IDEM in Singapur u.a. das "Screw System TX" bzw. "Screw System TX Professional" vor. Die universell einsetzbaren Schrauben-Sets erlauben ein einfaches und sicheres Fixieren von Knochensegmenten zum Beispiel für den Einheilungsprozess bei An- und Auflagerungsplastiken. Das Torx kompatible System ermöglicht eine sichere Aufnahme und eine besonders hohe Kraftübertragung. Die Schrauben bieten einen sehr flachen Kopf und einen sehr geringen Durchmesser (Kerndurchmesser 0,9 mm bzw. 1,0 mm). Die "Professional"-Variante enthält zusätzlich Schrauben in den Längen 13,0 mm und 16,0 mm.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.