PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 431258 (Haase Tank GmbH)
  • Haase Tank GmbH
  • Adolphstraße 62
  • 01900 Großröhrsdorf
  • http://www.haasetank.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Witte
  • +49 (35952) 355-0

Haase erhält Zulassung für GFK-Leichtflüssigkeitsabscheider - Produktinnovation für neue Einsatzgebiete

(PresseBox) (Großröhrsdorf, ) Die Haase GFK-Technik GmbH hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für den weltweit ersten doppelwandigen Leichtflüssigkeitsabscheider aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) erhalten. Erteilt wurde sie durch das Deutsche Institut für Bautechnik (Berlin). Die neu entwickelte Anlage trennt Leichtflüssigkeiten wie Öl oder Benzin von Abwasser und verhindert somit, dass gefährliche Substanzen in das Wassernetz gelangen.

"Die bauaufsichtliche Zulassung ist ein wichtiger Meilenstein für die Erschließung des Marktes mit dieser innovativen Kunststoff-Anlage. Wir erhoffen uns davon gute Absatzchancen in neuen Marktsegmenten, in denen wir bisher mit unseren traditionellen Produkten wie Öltanks nicht vertreten sind", sagte Geschäftsführer Thomas Witte.

Mit ihrer Produktinnovation beschreitet die Haase GFK-Technik GmbH neue Wege. Der doppelwandige Leichtflüssigkeitsabscheider aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) ist eine Entwicklung des Unternehmens aus dem sächsischen Großröhrsdorf in Zusammenarbeit mit der Firma AUTech aus Langenzenn in Franken und in dieser Form eine Weltneuheit.

Flüssigkeitsabscheider sind gesetzlich für viele Betriebe vorgeschrieben, in denen größere Mengen Öl gelagert oder umgeschlagen werden. Der Einsatz von Abscheidern soll verhindern, dass Mineralöle oder andere gefährliche Leichtflüssigkeiten ins Abwassernetz gelangen und dort explosionsfähige Gase bilden. Das Abscheiden der Leichtflüssigkeiten erfolgt durch die Schwerkraft und den Einsatz eines Koaleszenzelements. Dieses arbeitet nach dem Prinzip der Anlagerung von kleinen Tröpfchen an Tropfkörpern, wie zum Beispiel Metallgittern. Die kleinen Tropfen fügen sich zu größeren zusammen, steigen auf und bilden schließlich einen Film - sie koaleszieren. Dieser Film lässt sich aus dem Flüssigkeitsgemisch abziehen. Auf diese Weise können auch Öl-Wassergemische, wie sie beispielsweise in Autowaschanlagen vorkommen, aufbereitet werden.

Der Haase-Abscheider aus GFK hat gegenüber herkömmlichen Modellen aus Beton entscheidende Vorteile. Das Produkt wurde nach dem Vorbild des bewährten Haase-Öltanks entwickelt, der bereits seit über 30 Jahren erfolgreich eingesetzt wird. Insbesondere auf die Sicherheit legten die Haase-Entwickler großen Wert. Der Abscheider ist dreiwandig aufgebaut, wobei Außen- und Innenwand jeweils absolut dicht sind. Die mittlere Wand sorgt für eine höhere Stabilität. "Zusätzliche Sicherheit versprechen die besonderen Materialeigenschaften von GFK", so Thomas Witte, Geschäftsführer der Haase GFK-Technik GmbH. "Es ist witterungsbeständig, korrosionsfrei und auch zur Lagerung von Biodiesel bzw. FAME geeignet. Der Abscheider von Haase ist der erste seiner Art, dessen Dichtheit von einem Unterdrucküberwachungssystem permanent überwacht wird."

Darüber hinaus ist der Leichtflüssigkeitsabscheider von Haase besonders platzsparend. "Besonderheit bei dem Modell von Haase ist der flüssigkeitsdichte Domschacht, wodurch er sich grundlegend von den bisher marktüblichen Produkten unterscheidet", sagt Witte. "Deshalb kann er auch von schweren Lastwagen überfahren werden, ohne dass es zu Problemen mit der Dichtheit im Schachtbereich kommt. Außerdem sind Abscheideeinheit, Schlammfang und Probenahmestelle in einem einzigen Behälter untergebracht, zusätzliche Baumaßnahmen sind daher nicht nötig." Zu Wartungszwecken ist der Zugang zum Abscheider über einen Domschacht problemlos möglich. Die Kugel-Form erleichtert außerdem die Reinigung des Behälters und insbesondere des Behälterbodens.

Ein Prototyp der Anlage ist bereits seit 2010 bei einem Unternehmen für Asphaltsanierung und Verkehrssicherung in Wasbek (Schleswig-Holstein) im Einsatz. Die Zulassungsnummer beim Deutschen Institut für Bautechnik lautet Z-54.3-498 und wurde am 8. Juni 2011 erteilt.

Haase Tank GmbH

Das Großröhrsdorfer Kunststoffunternehmen startete 1991 als Produktionsstätte des
Tank- und Anlagenbauunternehmens Haase aus Schleswig-Holstein. 1998 wurde der
Standort zum Sitz der Haase GFK-Technik GmbH. Haase stellt Behälter aus

glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für Heizöl, Chemikalien und Abwässer sowie
Wärmespeicher und GFK-Formteile her. Bekannt ist das Unternehmen durch seine
markanten gelben Tank mit der Aufschrift „Ich bin zwei Tanks“. Haase beschäftigt 50
Mitarbeiter und ist durch Regionalzentren sowie über 50 speziell ausgebildete
Partnerunternehmen in ganz Deutschland und Europa vertreten.
www.ichbin2.de