"G&W Versorgertagung 2004" am 11. und 12. Oktober in München

Baumanagement im Versorgungsunternehmen

(PresseBox) ( München, )
Was kostet ein neuer Hausanschluss? Vertriebsmitarbeiter in Versorgungsunternehmen können den Preis schnell ermitteln, im Verborgenen bleibt jedoch oft, ob er auch kostendeckend ist. Das muss nicht sein, wenn die passende Lösung für das Baumanagement zum Einsatz kommt: Mit CALIFORNIA 3000 der G&W Software Entwicklung GmbH, München, lassen sich alle Arten von Bauvorhaben budgetieren, die Kosten kontrollieren und während des Prozesses steuern. Präzise Preisbildung ist so ebenso gut möglich wie eine kostenoptimierte Instandhaltung, denn auch für Versorger typischen Vorhaben, zum Beispiel Netzausbau und -pflege, berücksichtigt die Software. Sie eröffnet Einsparpotenziale, die nicht selten sechs- bis siebenstellige Eurobeträge ausmachen - jährlich. Am 11. und 12. Oktober berichten Experten aus der Energiewirtschaft auf der "G&W Versorgertagung 2004" in München über die Erfolge, die sie durch den Einsatz der Branchenlösung CALIFORNIA 3000 erzielten. Softwarespezialisten demonstrieren, wie Techniker und Kaufleute aus der Lösung optimalen Nutzen ziehen können und was für Lösungen zur Integration in eine ERP-Landschaft bestehen. Und am Workshop des 11. Oktobers können Kunden neue Optimierungspotenziale beim Einsatz von CALIFORNIA 3000 kennen lernen.


Den Auftakt zur eigentlichen G&W Versorgertagung 2004 bildet der Vortrag von Dr. Peter Weiß, SWM, München. Er stellt am Abend des 11. Oktober dar, wie sich die "Wirtschaftlichkeit im Versorgungsunternehmen" nach dem Unbundling für die Stadtwerke darstellt. Der Folgetag wird mit einem gehaltvollen Programm gestaltet, das in straffen, informativen Referaten sowohl die Anwendersicht als auch die Perspektive der Software-Anbieter darstellt. Im ersten Teil geht es um das Thema "Praxisaspekte der Wirtschaftlichkeit", bei dem Kostenoptimierung bei Netzbetreibern im Fokus steht. Die Bauprozesse aus Sicht von Kaufleuten und Technikern beleuchtet G&W-Geschäftsführer Dr. Achim Warkotsch in einem Vortragsteil, der dem Motto "Prozessintegration bei Bau und Unterhalt von Versorgungsnetzen" gehorcht. Im Anschluss kommt auch das Thema Kostensicherheit zur Sprache. "Möglichkeiten der Rationalisierung der Leistungserfassung" steht beim dritten Veranstaltungsteil im Mittelpunkt. Vorträge zur "Einbindung in die Unternehmensumgebung" aus Perspektive von Softwareexperten und Anwendern runden das Programm ab.

Das vielseitige Programm lässt Pausen für den Plausch unter Kollegen und einen ergiebigen Erfahrungsaustausch. Die Tagung wendet sich vor allem an Techniker, Kaufleute und mit der Organisation von Prozessen betraute Mitarbeiter in Versorgungsunternehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.