Qualitätsmanagement und ERP-Prozesse aus einem GUSs

Integrierte Beratung der GUS Group unterstützt die Life Sciences Branche

(PresseBox) ( Köln, )
„In den Branchen Pharma, Food, Chemicals, Cosmetics und Logistics stehen unsere Kunden vor der Aufgabe, ihre Unternehmensprozesse durch den Einsatz von ERP-Systemen zu optimieren und gleichzeitig mit einem Qualitätsmanagement zu integrieren“, umschreibt Dirk Nettersheim, Vorstand der GUS Group die Herausforderung im Life Sciences-Markt. Um hier einen zukunftsweisenden Know-how-Transfer zu bieten, hat die GUS Group die branchenorientierte Unternehmensberatung deutlich ausgebaut. Alle Services sind jetzt in der vergrößerten und aufgewerteten Tochtergesellschaft GUS SP (Software und Projekte) konzentriert, die Nettersheim leitet.

Die GUS SP sieht Unternehmenssteuerung (ERP) und Qualitätsmanagement (QM) als Ganzes. „Wir können aufzeigen, wie durch anwendungsintegriertes Workflow-Management in unseren ERP-Lösungen die Vorgaben aus einem Qualitätsmanagementsystem in die Prozessabläufe eines ERP-Systems übernommen und dadurch besser überwacht werden können“, so Nettersheim.

Zudem verfügt die GUS Group seit der CeBIT 2004 über eine zweite ERP-Lösung: GUS-OS ERP for Life Sciences. Diese offene java-basierte Anwendung besitzt u.a. über ein ein integriertes Dokumentenmanagement, welches die prozessbegleitende Dokumentation wesentlich effizienter und transparenter gestaltet. Das ist für die Unternehmen der Life Sciences Industrien, die aus der aktuellen Gesetzgebung heraus hohe Anforderungen an die Prozessdokumentation haben, von höchster Bedeutung. „Hier sind in bestehenden ERP-Installationen erhebliche Investitionen zu tätigen“, analysiert Nettersheim den Status quo. Den damit verbundenen Beratungsbedarf bedient die GUS Group jetzt mit der auch personell verstärkten GUS SP.

Als dringlichste Consulting-Themen gelten:

Validierung computergestützter Systeme für Pharma-Unternehmen:
Das Beratungsangebot der GUS SP umfasst Projektmanagement, Prozessoptimierung, Identifikation und Dokumentation der GMP-relevanten Prozesse und die Vorbereitung zur Zertifizierung. Mit GUS-OS ERP bietet die GUS Group zudem eine Lösung, die nach den Plänen der GUS Group „prospektiv validiert“ ausgeliefert werden wird, also inklusive einer Dokumentation über Testpläne und Testergebnisse sowie einer Einstufung GMP-relevanter Funktionen. Fundierte Validierungserfahrungen aus CHARISMA-Projekten runden das Kompetenzprofil ab.

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit im Food-Sektor:
Die GUS SP berät rund um die EU-Verordnung 178/2002 und vom Handel vorgegebene Qualitätsstandards wie International Food Standard (IFS) und British Retail Consortium (BRC). Im Einzelnen gehören zum Angebot die Identifikation notwendiger Maßnahmen, Realisierungskonzept, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Dokumentation und die Vorbereitung zu Zertifizierung. Das anwendungsintegrierte Workflow-Management der ERP-Lösungen der GUS Group unterstützt dabei den Aufbau eines Systems zur Qualitätssicherung einschließlich der geforderten Dokumentation.

Rückverfolgbarkeit in der Logistik:
Die GUS Group berät und realisiert erfolgreich seit mehr als zehn Jahren bei Logistikprojekten mit Schwerpunkt Lager- und Kommissionieroptimierung. Im Mittelpunkt steht die Integration von Informations- und Materialfluss. So wird sichergestellt, dass die Chargeninformationen die Ware auf ihrem physischen Weg vom Hersteller zum Kunden begleiten – Voraussetzung für eine sinnvolle Rückverfolgbarkeit.

Mit der Erweiterung des Beratungs- und Software-Angebots liefert die GUS Group Lösungen aus einem GUSs, die auf der Erfahrung aus mehr als 150 Life Sciences-Projekten fußen und den erweiterten Anforderungen der Branche über den Tag hinaus entsprechen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.