Gurit und Hawart arbeiten im Formenbau und bei Transportsystemen für Windrotorblätter zusammen

Zürich/Schweiz und Ganderkesee/Deutschland, (PresseBox) - Gurit (SIX Swiss Exchange: GUR) und HAWART Sondermaschinenbau GmbH haben eine enge Zusammenarbeit ohne gegenseitige Kapitalbeteiligung für die Bereiche Formenbau und Transportsysteme für Windrotorblätter vereinbart, um mit der Zusammenführung der jeweiligen Alleinstellungsmerkmale beider Gesellschaften den Nutzen für die Kunden weiter zu erhöhen.

Gurit verfügt als führender unabhängiger Hersteller von Bauformen für Rotorblätter von Windkraftanlagen in Taicang/China über einen voll integrierten Industrie-Fertigungsstandort mit weltweitem Vertrieb.

Die HAWART Sondermaschinenbau GmbH ist ein führender Hersteller im Bereich Formenunterbau und -komponenten, insbesondere aber auch von Transportsystemen für Rotorblätter und Turmsegmente mit dem Fertigungsstandort in Ganderkesee, nahe Bremen.

Beide Firmen haben beschlossen, zukünftig auf Basis einer Partnerschaft ohne Kapitalbeteiligung eng zusammenzuarbeiten. Gurit-Kunden in Europa haben dadurch vor allem den Vorteil einer lokalen Installations- und Servicefunktion für die Bauformen und profitieren ausserhalb Europas vom neuen Angebot der HAWART-Transportsysteme. HAWART-Kunden haben durch die Zusammenarbeit den Vorteil des Zugriffs auf den voll integrierten, industriellen Formenbau von Gurit und auf die industrielle Massenfertigung von Transportsystemen.

Bei den Hinge-Systemen (Scharnier- und Verschlusssysteme für die grossen Formenhalbschalen) können gemäss individueller Anforderung nun die sich technisch ergänzenden Gurit- oder HAWART-Systeme zum Einsatz kommen.

"Die HAWART Sondermaschinenbau GmbH ist für uns ein wichtiger Partner, um die Präsenz in Europa und unser globales Produktangebot zu erweitern", sagt Dag Kirschke, Sales Manager Europe Gurit Tooling. "Gemeinsam können wir die jeweiligen Stärken noch effektiver nutzen, um unseren Kunden weltweit sowohl bezüglich Qualität, Lieferzeit und Kosten noch attraktivere Produkte und Lösungen anzubieten", fügt Bing Chen, General Manager Gurit Tooling (Red Maple) hinzu.

"In der Kooperation mit Gurit Tooling nutzen wir das Synergiepotenzial bei der Entwicklung und Realisierung von kundenspezifischen Sonderlösungen. HAWART erweitert so mit optimierten Produkten seinen Marktauftritt im nationalen, im Besonderen auch im globalen Markt der Windenergiebranche", sagt Dipl-Ing. Willy B. Körner, Geschäftsführer, HAWART Sondermaschinenbau GmbH.

Zu HAWART: Das Unternehmen wurde 1987 in Bremen gegründet; ein Jahr später wurde im Industriegebiet von Ganderkesee das Werk in Betrieb genommen. HAWART ist vor allem in den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Montage von Fertigungsmitteln für Rotorblätter und Logistikkomponenten tätig. HAWART entwickelt kundenspezifische Lösungen sowie neue Konzepte für einen weltweiten Kundenstamm.

Gurit Holding AG

Die Unternehmen der Gurit Holding AG, Wattwil/Schweiz, sind auf die Entwicklung und Herstellung von Hochleistungskunststoffen und zugehörigen Technologien ausgerichtet, die sich durch massgeschneiderte physikalisch-chemische Materialeigenschaften auszeichnen. Das umfassende Materialsortiment besteht neben faserverstärkten Kunststoffen (Prepregs) aus Strukturkernmaterialien, Gel Coats, Klebstoffen, Harzen, Verbrauchsmaterialien und gewissen Bauteilen. Gurit beliefert Wachstumsmärkte in den Bereichen Wind Energy, Tooling, Transportation (Aerospace, Automotive, Rail), Marine and Engineered Structures. Die weltweit tätige Unternehmensgruppe verfügt über Produktionsstätten und Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, Grossbritannien, Dänemark, Kanada, Spanien, Australien, Neuseeland, den USA, Ecuador, Brasilien sowie Indien und China.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.