Gurit erzielt in den ersten 9 Monaten 2012 ein Umsatzplus von 15.4%, reduzierte Erwartungen für den globalen Windenergie-Markt erzwingen aber Restrukturierungen

(PresseBox) ( Zürich/Schweiz, )
.
- Schwieriger Windenergie-Markt zwingt Gurit zur Prognosereduktion für die nächsten 15 Monate und zu Kapazitätsanpassungen vorab im Bereich der Glasfaser-Prepregs in China und Kanada.
- Erwartete Restrukturierungskosten von rund CHF 12 Mio. werden die Betriebsgewinnmarge für 2012 auf 2 bis 4% drücken.

Gurit hat in den ersten 9 Monaten 2012 mit CHF 287.2 Mio. einen gegenüber derselben Vorjahresperiode um 15.4% höheren Nettoumsatz erzielt. Positiv dazu beigetragen haben besonders die Bereiche Wind Energy, das Automotive- und das Marine-Geschäft. Kürzlich vor allem für Amerika und China nach unten angepasste Prognosen für den Windenergie-Markt, der mit Überkapazitäten, Preiskampf und in den USA dem Auslaufen von Subventionen (Production Tax Credits) konfrontiert ist, zwingen Gurit, die Produktionskapazitäten anzupassen. Gurit schliesst daher vorübergehend die Prepreg-Produktion in Kanada und China und baut weltweit rund 150 Stellen ab. Die damit verbundenen Restrukturierungskosten, inklusive Wertberichtigungen auf Anlagen, belaufen sich auf rund CHF 12 Mio., wovon etwa CHF 3 Mio. liquiditätswirksam sind. Für das ganze Jahr 2012 wird ein Nettoumsatz von rund CHF 355 Mio. erwartet; die Betriebsgewinnmarge dürfte nach Einrechnung aller Einmalkosten bei rund 2-4 Umsatzprozenten liegen. Ohne Einmalkosten läge sie für das ganze Jahr nahe an der bisherigen Guidance.

Für 2013 erwartet Gurit deutlich tiefere Umsätze aus dem Windenergie-Markt, nach weiteren Kundenzusagen und mit der Belieferung grösserer Serien jedoch ein stark wachsendes Automotive-Geschäft, höhere im Bereich Marine enthaltene Materiallieferungen für industrielle Anwendungen sowie zusätzliches Potenzial im Aerospace-Geschäft. Die Teilefertigung im Bereich Engineered Structures dürfte ebenfalls markant zulegen; hier verfolgt Gurit derzeit vor allem Chancen in der Gezeitenenergie, bei Bauteilen für modulare Brücken oder Leichtgewichtsanwendungen für Autobusse. Das Tooling-Geschäft von Gurit hat 2012 unter der schwachen Investitionsnachfrage aus dem Windenergie-Markt gelitten, sollte sich gegenüber 2012 aber etwas erholen. Gurit prüft hier auch Möglichkeiten, das Angebot über den Windenergie-Markt hinaus auszudehnen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.