Die Technische Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts schützt Gurits europäisches Patent für seine SPRINT-Technologie und -Produkte

(PresseBox) ( Wattwil, )
Das europäische Patent EP 1 128 958, welches das vor allem in der Herstellung von Windrotorblättern sowie anderen Zielmarkt-Anwendungen eingesetzte SPRINT-Produkt von Gurit (SIX Swiss Exchange: GUR) betrifft, wurde heute von der Technischen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts geschützt. Damit hat diese Instanz eine Einsprache von Hexcel (NYSE: HXL) gegen dieses Patent abgewiesen.

Gurit, ein führender Hersteller und Entwickler von Hochleistungsverbundwerkstoffen (SIX Swiss Exchange: GUR) hat heute bekannt gegeben, dass Gurits europäisches Patent EP 1 128 958 von der Technischen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts geschützt wurde. Das Patent betrifft das vor allem in der Herstellung von Windrotorblättern aber auch in vielen anderen Zielmarkt-Anwendungen eingesetzte SPRINT-Produkt von Gurit. Obwohl ein Nebenanspruch gelöscht wurde, ist der Hauptanspruch des Patents wie ursprünglich erteilt geschützt worden. Damit hat die Technische Beschwerdekammer die Einsprache von Hexcel (NYSE: HXL) gegen dieses Patent abgewiesen. Hexcel hatte gegen eine bereits im Januar 2008 gefällte Entscheidung der Einspruchsabteilung, die das Patent ebenfalls geschützt hatte, Berufung eingelegt. Gurit nimmt erfreut zur Kenntnis, dass seine Innovation nun von der höchsten Instanz des Europäischen Patentamtes überprüft und anerkannt wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.