Sennheiser setzt bei Qualitäts- und Produktionsmanagement weltweit auf GUARDUS MES

(PresseBox) ( Zusmarshausen, )
Nach einem intensiven Auswahlverfahren hat sich die Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, ein weltweit führender Hersteller von Audiolösungen, dazu entschieden, das Manufacturing Execution System GUARDUS MES einzuführen. Mit dieser Wahl konnte sich die MES-Lösung der Ulmer GUARDUS Solutions AG gegen sieben Anbieter aus den Bereichen Qualitäts- und Produktionsmanagement erfolgreich durchsetzen. "Mit GUARDUS haben wir nicht nur einen flexiblen und zuverlässigen Lösungspartner gefunden. Hinzu kommt, dass das System alle gestellten Anforderungen des Lastenheftes ‚im Standard' erfüllen kann, so dass wir auf zeit- und kostenaufwändiges Customizing verzichten können - ein schlagendes Argument bei der Softwareauswahl", erläutert Rainer Wilkens, Projektleiter bei Sennheiser, die Kaufentscheidung. Die Umsetzung erfolgt schrittweise, in 2007 und 2008 werden verschiedene nationale und internationale Standorte von Sennheiser mit GUARDUS MES ausgestattet. Im Vordergrund der Einführung steht die gesamte Funktionsbreite von GUARDUS MES rund um das Qualitätsmanagement. Dazu zählt zum einen die Qualitätsüberwachung entlang der wertschöpfenden Pro-zesse in der Beschaffung und Produktion inklusive SPC-basierter Prüfungen und der Anbindung Sennheiserspezifischer Prüfstände. Zum anderen kommen die Module für Maßnahmen- und Reklamationsmanagement, Erstbemusterung und Prüfmittelmanagement sowie für Audit und 8D-Reporting zum Einsatz. Für den Austausch aller betriebswirtschaftlich relevanten Qualitätsdaten sorgt eine standardisierte Schnittstelle zum ERP-System. Darauf aufbauend wird Sennheiser in einem zweiten Schritt Teile des Produktionsmanagements von GUARDUS MES implementieren. Dies beinhaltet maßgeblich die Integration von Betriebs- und Maschinendaten in die Qualitätsüberwachungsprozesse. Das Ergebnis: Eine zentrale und vor allem homogene Informationsbasis für sämtliche qualitäts- und produktionsrelevanten Daten, Informationen und Kennzahlen.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen erzielte die Sennheiser-Gruppe mit Sitz in der Wedemark im Jahr 2005 einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Der Exportanteil liegt bei 83%. Insgesamt beschäftigt Sennheiser über 1.650 Mitarbeiter, davon rund 60% in Deutschland. Sennheiser ope-riert weltweit mit eigenen Tochtergesellschaften in Frankreich, UK, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, China, Singapur, Kanada, Mexiko und den USA.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.