PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 705281 (GSS Grundig SAT Systems GmbH)
  • GSS Grundig SAT Systems GmbH
  • Beuthener Straße 43
  • 90471 Nürnberg
  • http://www.gss.de/
  • Ansprechpartner
  • Markus Schlautmann
  • +49 (911) 70385-32

Doppeltes Jubiläum: 10 Jahre GSS Grundig SAT Systems GmbH

25 Jahre Grundig Kopfstationen

(PresseBox) (Nürnberg, ) Ein doppeltes Jubiläum feiert die GSS Grundig SAT Systems GmbH (GSS) in diesem Jahr: 10 Jahre GSS und 25 Jahre Grundig Kopfstationen.

10 Jahre GSS

Die GSS wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2004 als Management Buy Out des ehemaligen Grundig Bereichs Kopfstationen gegründet. Seither umfasst das Kerngeschäft der GSS die so genannte Kopfstationstechnik und Komponenten für Mehrteilnehmeranlagen. Ergänzt wird das Sortiment um Satelliten-Empfangsantennen, LNBs sowie Installationsmaterial. Basis für die Kopfstationstechnik sind die Kopfstationen, die 1989, vor 25 Jahren, von der damaligen Grundig AG unter Verantwortung des heutigen GSS-Teams entwickelt und erfolgreich vermarktet wurde.

Anerkannt erfolgreich

Gegründet wurde die GSS von Fred Hübner (verstorben im Mai 2013), Winfried Stahl und Norbert Teschner. Der erste Auftritt des jungen Unternehmens direkt nach dem Management Buy Out zum 1. Mai 2004 war auf der Branchenmesse ANGA Cable von 11. bis 13. Mai 2004 in Köln. Der Lohn der Gründungs-Anstrengungen ließ mit dem Gewinn von zwei Start-Up-Wettbewerben nicht lange auf sich warten: Bei der Vergabe der Gründerpreise des Sparkassenverbandes Bayern erhielt die GSS den Sonderpreis Unternehmens-nachfolge. Die besten Existenzgründer wurden im mittelfränkischen Start-Up-Wettbewerb 2005 ausgezeichnet. In der Kategorie Unternehmensnachfolge setzte sich die GSS als Unternehmen mit überregionaler Ausrichtung durch. Doch damit nicht genug: Im April 2013 konnte GSS den 1. Preis in der Kategorie Aufsteiger im Rahmen des Gründerpreises Mittelfranken sowie im Mai 2013 die Nominierung zum Bayerischen Gründerpreis 2013 in der Kategorie Aufsteiger (TOP-3-Unternehmen) entgegen nehmen.

Erholung nach schwieriger Marktphase

Das Unternehmen beschäftigt aktuell 53 Personen. Mit der damaligen Übernahme fast aller Beschäftigten des ehemaligen Grundig-Bereichs wurden die besten Voraussetzungen geschaffen, mit dem vorhandenen Know-how die gewohnt hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten.

Höhepunkt in den ersten 10 Jahren waren die Ausnahmejahre 2011 und 2012, in dem alle Marktteilnehmer von einem sehr guten Geschäft in Österreich, bedingt durch die Einführung von DVB-T sowie von der Analogabschaltung der Satellitenübertragung in Deutschland profitierten. Einen starken Umsatzrückgang musste die gesamte Branche, so auch das Unternehmen GSS, im Jahr 2013 hinnehmen. Dieser Rückgang war hauptsächlich durch die von der Analogabschaltung bedingten vorgezogenen Investitionen in Empfangsanlagen gekennzeichnet. Für das laufende Geschäftsjahr 2014 erwartet die GSS eine Erholung der Geschäftslage.

Positive Perspektiven

Für die Zukunft sieht die GSS positive Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven. So gibt es mit der geplanten Umstellung der digitalen terrestrischen Übertragung auf das HDTV-taugliche Übertragungssystem DVB-T2 in Deutschland und Österreich, dem neuen TV-Standard Ultra HD (vierfache Auflösung von HDTV), den vielfältigen Möglichkeiten von IP-TV (TV-Übertragung auf Basis des Internet-Protokolls) sowie der in naher Zukunft zu erwartenden Abschaltung der analogen Übertragung in den Kabelnetzen, genügend Potenzial für eine positive Entwicklung. Zudem steht der Ausbau von Neugeschäften in internationalen Märkten auf der Agenda. Dafür wurde aktuell die Geschäftsführung mit Jörg Brinkmöller wieder auf drei Personen erweitert. Dazu Norbert Teschner, Geschäftsführender Gesellschafter: "Durch die Erweiterung der Geschäftsführung mit Jörg Brinkmöller haben wir uns eine Expertise für die internationale Expansion ins Haus geholt. Darüber hinaus sind wir aufgrund unseres exzellenten Know-Hows, unserer Innovationskraft sowie der Motivation unserer qualifizierten Mitarbeiter sehr gut für die Zukunft aufgestellt. Entsprechend werden wir auch in Zukunft eine maßgebliche Rolle im Markt ausfüllen." Dazu beitragen werden auch die neuen Produkthighlights GSS.mux, GSS.compact, GSS.server und GSS.lan.

GSS.mux, eine zur ANGA COM im Mai vorgestellte Weltneuheit, entschlüsselt zentral in Sat-Empfangsanlagen bis zu acht kodierte Programme.

GSS.compact ist das erste Produkt einer neuen, kompakten und zukunftsträchtigen Kopfstations-Generation, die sukzessive erweitert wird.

GSS.server ist ein Middleware-Server für IP-basierte Programmversorgung, mit dem sich bei TV-Geräten mit angepasster IP-Schnittstelle eine zusätzliche IP-Box erübrigt.

GSS.lan dient zur Verteilung von IP-Signalen über das Koaxialnetzwerk

(EoC = Ethernet over Koax). Eine zusätzliche Ethernet-Verkabelung kann somit entfallen. Zudem ist auch eine Variante mit WLAN möglich.

Innovation als Basis des Erfolgs

Basis des Erfolgs der GSS sind Innovationen. "Erfolgreich sein heißt Erster sein", konstatiert Norbert Teschner. "So war GSS unter anderem Vorreiter bei der Einführung der Twin-Technologie (zwei Empfangswege in einer Kopfstations-Cassette) und bei der Umstellung auf das hochauflösende Fernsehen HDTV." Detailliert stehen die erste Stereo-Cassette, die erste Twin-Cassette, die erste digitale Kopfstation, die erste HDTV-Cassette, die erste Überwachungs-Cassette, die erste Cassette mit Signal-Prozessing für digitale Signale, die erste Cassette mit 16/32 APSK-Eingangstuner sowie der erste Middleware-Server im kompakten Cassettenformat auf der Liste der GSS-Produkthighlights. Aktuell setzt der GSS.mux als Weltneuheit diese Reihe fort.

Marktführer im Bereich Kopfstationen, eigene Entwicklung und Produktion Die GSS ist einer der führenden Hersteller von Kopfstationstechnik im deutschsprachigen und europäischen Raum. Berücksichtigt man zudem die OEM-Verkäufe (Kopfstationsentwicklung und Produktion für andere Unternehmen), erhöht sich der Marktanteil deutlich. Ein hoher Anteil der Beschäftigten sind dem Bereich F&E zugeordnet, ein Beweis für den hohen Stellenwert von Innovation und Kreativität des Unternehmens.

Rückgrat der GSS sind die eigene Entwicklung und Kopfstations-Produktion am Standort in Nürnberg-Langwasser. Norbert Teschner: "Dies ist der Garant für die hohe Qualität und Flexibilität. Wir können schnell und unkompliziert auf sämtliche Kundenwünsche reagieren, was uns Vorteile im Markt verschafft."

25 Jahre Grundig Kopfstationen

Die Kernkompetenz der GSS ist die so genannte Kopfstationstechnik. Diese geht auf die Entwicklung und Markteinführung der ersten Grundig Kopfstationen im Jahr 1989 zurück. Ausgehend von der ersten Kopfstations-Serie STC 800 wurde das Produktportfolio sukzessive um weitere Typenreihen erweitert. GSS deckt damit so gut wie jede am internationalen Markt erforderliche Empfangs-Konstellation ab. Über 60.000 verkaufte GSS-Kopfstationen mit mehr als 700.000 verkauften Kopfstations-Cassetten in diversen unterschiedlichen Leistungsklassen sprechen für sich. Sie versorgen je nach Größe bis zu mehrere Tausend Wohneinheiten für den Empfang von TV- und Radio-Programmen über die Übertragungswege Satellit, Kabel, Terrestrik und IP.

Umfangreiches Produktprogramm

Seit Mitte 2009 bietet das Unternehmen auch Installationsmaterial an. So können Händler und Installateure alle erforderlichen Komponenten für Satellitenempfangs-Anlagen und Kabelnetze in der bewährten und anerkannten GSS-Qualität aus einer Hand beziehen. Stecker, Abzweiger, Befestigungsmaterial und Koax-Kabel gehören ebenso zum erweiterten Portfolio wie beispielsweise Dach- und Wandhalterungen für Antennen in Stahl und Aluminium.

Planung und Installation schlüsselfertig

Der Bereich Beratung und Planung bis hin zur Installation "schlüsselfertiger" Anlagen wurde im Laufe der letzten Jahre deutlich gestärkt. Dazu gab es auch ein gesteigertes Schulungsangebot, mit dem inzwischen mehr als 7.500 Handelspartner und Installateure im In- und Ausland auf die technischen Neuerungen, beispielsweise HDTV und IPTV, vorbereitet wurden. Folgerichtig wurde im Sommer 2009 am Standort in Nürnberg-Langwasser ein neues Schulungscenter mit umfangreicher technischer Ausstattung und Präsentationsmöglichkeiten in Betrieb genommen.

GSS Grundig SAT Systems GmbH

Die GSS wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2004 als Management Buy Out des ehemaligen Grundig Bereichs Kopfstationen gegründet. Geschäftsführer sind Jörg Brinkmöller, Winfried Stahl und Norbert Teschner.

Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg. Das Kerngeschäft der GSS umfasst die so genannte Kopfstationstechnik, Komponenten für Mehrteilnehmer-anlagen, Satelliten-Empfangsantennen und LNBs.

Weitere Informationen unter www.gss.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.