Den Überblick behalten: GSD stellt i.health mis vor

Klinikverwaltung mit "intelligence for healthcare" - Krankenhaussteuerung nach gesetzlichen und medizinischen Kriterien (DRGs) - i.health mis - Info-Cockpit für leitende Ärzte und Verwaltung

(PresseBox) ( Berlin, )
Die GSD, einer der führenden Hersteller und Dienstleister integrierter IT-Leistungen im Gesundheitswesen, präsentiert auf dem diesjährigen Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit (15.-17.06.2005) in Berlin das neue Klinikinformationsportal i.health mis zur Krankenhaus­steuerung.

In Zusammenarbeit mit dem HELIOS Kliniken-Konzern entstand eine neue Generation des bewährten KH-Managementinformationssystems MIS*DRG. Dieses System erfährt jetzt unter dem Namen i.health mis seine Markteinführung. Die Entwicklungspartnerschaft von HELIOS und GSD gewährleistet damit Anwendern Investitionsschutz bei gleichzeitiger praxisrelevanter Fortführung des Systems. GSD hebt sich damit bewusst von anderen Marktstrategien ab.

Ein Krankenhaus-Informationssystem (KIS) befähigt Ärzte, Pflegepersonal, Lieferanten, Krankenkassen und Patienten zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Es verbindet, informiert, analysiert, warnt - kurzum, es ermöglicht eine erfolgreiche Steuerung und Verwaltung. Jedoch stoßen Anwendungslösungen "von der Stange" schnell an ihre Grenzen.

Vor diesem Hintergrund entwickelte GSD, als etablierter Hersteller und Dienstleister integrierter IT-Leistungen im Gesundheitswesen, i.health mis. Das Werkzeug i.health mis bringt "intelligence for healthcare". Das bedeutet, es fasst Informationen über das Leistungsgeschehen im Krankenhaus zusammen. i.health mis lässt sich von den Anwendern flexibel an ihr individuelles Informationsbedürfnis anpassen. Ob Stationsarzt oder Verwaltungsleiter, jeder Benutzer erhält sein individuelles Portal. Hier kann er sich schnell informieren und Trends ablesen.

Das neue System von GSD baut auf dem SAP Business Warehouse auf und integriert bei HELIOS Daten von über 25 Krankenhäusern. Sie stellen einen bewährten Referenzdatensatz dar. Darauf können Ärzte, Medizincontroller und KH- wie Konzernführung gleichermaßen fundiert zugreifen.

Krankenhaus-Steuerung nach gesetzlichen und medizinischen Kriterien

Seit der Einführung der DRGs mit dem Fallpauschalengesetz 2003 entscheidet der Arzt mit, wie gut sein Krankenhaus dasteht. In Zeiten knapper Budgets kann eine richtig angewandte DRG-Zuordnung einer Behandlung das Überleben seines Hauses sichern. Damit der Arzt schnell die passende Leistungsklassifizierung oder den besten Behandlungsweg findet, hat GSD i.s.h.med pathways entwickelt.

i.s.h.med pathways optimiert interne Abläufe, liefert gezielte Beiträge zur Qualitätssicherung und erhöht die Transparenz im Kosten- und Leistungsgeschehen des Krankenhauses. Dem Anwender stehen mit i.s.h.med pathways eine transparente Ablaufdokumentation, sowie vor allem eine viel direktere Art der Navigation im klinischen System zur Verfügung. Alle Berufsgruppen sind darüber hinaus fortwährend und exakt über den aktuellen Stand der Behandlung informiert.

GSD - der SAP-Partner im Gesundheitswesen

In Krankenhäusern ist vielfach SAP Business Warehouse oder MySAP Healthcare im Einsatz. Darauf setzt GSD i.s.h.med auf. Es verbindet Abrechnung wie Verwaltung mit den medizinischen und pflegerischen Leistungen des Klinikpersonals. Hierbei baut GSD auf seine Jahrzehnte lange Partnerschaft mit der SAP AG wie auch der T-Systems Austria auf. Mit neuen Fachabteilungslösungen von i.s.h.med unterstützt GSD die rasche Zuführung der Patienten zu einer effektiven und zielgerichteten Therapie bei Vermeidung unnötiger Risiken.

Die integrierte Suite i.s.h.med ist in nahezu allen Bereichen eines Krankenhauses einsetzbar. Die zunehmende Popularität zeigt sich nicht zuletzt darin, dass i.s.h.med mittlerweile in über 260 Kliniken weltweit genutzt wird. Die Kunden kommen unter anderem aus Neuseeland, Chile, Saudi-Arabien, den Philippinen, Israel, Italien und der Türkei.

Im Herbst 2004 zeichnete das renommierte Marktforschungsunternehmen Frost & Sullivan i.s.h.med mit dem Award für Produktinnovation aus. Eine Auszeichnung für Firmen, die sich u.a. um das Wachstum in der Gesundheitsbranche besonders verdient gemacht haben.

GSD bietet Kliniken umfassende Unterstützung bei der Einführung einer SAP-Lösung. Aufbauend auf den Erfahrungen aus 25 Jahren erfolgreicher Projektarbeit, leistet GSD ein breites Spektrum an IT-Services im Gesundheitswesen: Projektleitung, Customizing, Schulungen sowie die Programmergänzungen GSD-AddOns.

Zu den Schwerpunkten der GSD-Leistungen zählen neben der Entwicklung und Implementierung von i.s.h.med, die Bereiche Solutions Net Services, Outsourcing/ Betrieb und IT-Organisation & Beratung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.