PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 394537 (GS1 Germany GmbH)
  • GS1 Germany GmbH
  • Maarweg 133
  • 50825 Köln
  • http://www.gs1-germany.de
  • Ansprechpartner
  • Myriam Hoffmann
  • +49 (221) 94714-0

Mehr Kundenzufriedenheit und halbierte Kosten durch Category Management

Mit den GS1-Bausteinen Category Management und EDI konnte der rheinland-pfälzische Werkzeughersteller DO IT 5479 Silberspeer die Warenpräsentation seines Kunden Knauber optimieren und selbst 50 Prozent Verwaltungskosten einsparen

(PresseBox) (Köln, ) "Wer suchet, der findet." So lautet das Motto in vielen Heimwerkermärkten, auch Do-it-Yourself-Märkte genannt. Gerade angesichts der großen Artikelvielfalt fällt eine Orientierung oftmals schwer. Das teilweise schlecht geschulte Beratungspersonal - "in fast 40 Prozent aller Fälle war die Beratung nicht korrekt oder unvollständig", fand das Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv heraus - trägt zusätzlich dazu bei, dass Kunden daran verzweifeln, das passende Handwerkszeug zu finden.

Das war auch der DO IT 5479 Silberspeer GmbH klar und so startete der Werkzeughersteller gemeinsam mit dem rheinischen Baumarktbetreiber Carl Knauber im Rahmen von PROZEUS das Projekt "Kundengerechte Optimierung der Warengruppe Handwerkzeuge im Do-it-Yourself-Einzelhandel". Das Ziel des Full-Service-Anbieters Silberspeer, der seine Kunden von der Bestellung über die Lieferung und das Verräumen der Ware mit anschließender Regalpflege betreut, war schnell erreicht. Binnen weniger Monate war das von GS1 Germany standardisierte Category Management-Achtstufenkonzept erarbeitet und ein optimiertes Warenregal in einer Bonner Knauber-Filiale umgesetzt. Das Kundenecho war positiv. Die Mehrheit der Befragten in dieser Filiale bewertete die Platzierung der Werkzeuge als übersichtlich.

Voraussetzung für einen gut funktionierenden Category Management-Prozess ist der standardisierte Austausch relevanter Daten. Die Einführung des elektronischen Datenaustausches - kurz EDI - half, aus der Bestellung den aktuellen Warenbestand im Regal zu ermitteln und Nachbestellungen sowie Rechnungen auf papierlosem und automatischem Wege zu steuern. Ein weiterer Effekt von EDI auf Basis der EANCOM®-Standards ORDERS und INVOIC ist die Einsparung von rund 50 Prozent des Verwaltungsaufwands.

Die Ergebnisse des Projekts von Silberspeer wurden jetzt in einer kostenlosen Broschüre veröffentlicht. Sie enthält unter anderem eine Umsetzungs-Checkliste, die den achtstufigen Category Management-Prozess verdeutlicht. Die Broschüre kann bei PROZEUS bestellt oder unter www.prozeus.de heruntergeladen werden.

PROZEUS - auf einen Blick

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt PROZEUS die eBusiness-Kompetenz mittelständischer Unternehmen durch integrierte PROZEsse Und etablierte

eBusiness-Standards. PROZEUS wird betrieben von GS1 Germany - bekannt durch Standards und Dienstleistungen rund um den Barcode - und IW Consult, Tochterunternehmen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

PROZEUS versteht sich als zentrale Anlaufstelle für kleine und mittlere Unternehmen aus den Branchen der Industrie sowie der Konsumgüterwirtschaft und des Handels. Von PROZEUS empfohlene eBusiness-Lösungen sind zukunftsfähig und investitionssicher, da sie auf kostengünstigen, neutralen und international akzeptierten eBusiness-Standards basieren.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.