Bestens abgestimmter Heizungsschutz

Grünbeck: Zwei-Komponenten-Heizungswasseraufbereitung ohne Nachkontrolle nach 8 bis 12 Wochen

Höchstädt, (PresseBox) - Einen hochwertigen und umfassenden Schutz für Heizungsanlagen sieht der Anbieter Grünbeck in einer Kombination aus zwei Aufbereitungskomponenten. Für die Erst- und Neubefüllung liefert die mobile Mischbettpatrone desaliQ:MA vollentsalztes Wasser. Zum Schutz vor Verunreinigungen und Verschlammungen sowie für die Reinigung der Anlagenhydraulik ergänzen die Dosierflüssigkeiten thermaliQ safe und thermaliQ clean das Heizungsschutzprogramm.

Schnelle und sichere Befüllung von Heizungsanlagen

Die Mischbettpatrone desaliQ:MA ist für ein praxisgerechtes Handling sowie je nach Ausführung als tragbare oder fahrbare Aufbereitungseinheit konzipiert. Die größere Variante desaliQ:MA13 ist mit einer Füllleistung von 1.300 Litern pro Stunde für größere Heizungsanlagen geeignet, während die desaliQ:MA9 mit 900 l/h Füllleistung für kleinere Anlagen ausgelegt ist. Ein innenliegendes Verteilersystem sorgt für eine gleichmäßige Durchströmung des Spezial-Mischbettharzes. Im Verschluss der Patrone ist ein Leitfähigkeitsmessgerät integriert, durch das sich die Restkapazität leicht kontrollieren lässt.

Verbrauchtes Aufbereitungsharz wird bei beiden Ausführungen einfach gegen vorportioniertes Harz ausgewechselt, das in Eimern mit je zwei oder vier Kunststoffbeuteln geliefert wird. Dank dem einfach zu handhabenden „cliQ“-Verschluss lässt sich das desaliQ:MA Beutelharz in Sekundenschnelle wechseln und problemlos über den Hausmüll entsorgen.

Reinigung vor und Anlagenschutz nach Neubefüllung

Die zweite Komponente bildet die Dosierflüssigkeit thermaliQ safe, die das Anlagensystem vor Korrosion schützt und den pH-Wert stabilisiert. Die nach einer Zeit von acht bis zwölf Wochen nötige Nachkontrolle des pH-Wertes kann durch die Verwendung von thermaliQ safe entfallen, sodass eine jährliche Messung und Kontrolle des Anlagenwassers ausreichend ist. Zusammen mit der Befüllung mit VE-Wasser erfüllt diese kombinierte Aufbereitung die Kriterien der „salzarmen Anlagenfahrweise“ gemäß VDI 2035.

Zur Reinigung von bestehenden Heizungssystemen komplettiert der Anlagenreiniger thermaliQ clean das Grünbeck-Heizungsschutzprogramm. „Bei der Modernisierung von Heizungsanlagen ist zunächst eine Reinigung des Anlagensystems erforderlich. Die Dosierlösung thermaliQ clean, die mittels der passenden thermaliQ Befüllpumpe dosiert wird, entfernt über einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen Verunreinigungen und Ablagerungen, sodass anschließend die Anlage entleert, gespült oder durch eine Kreislauffiltration gereinigt werden kann. Anschließend kann die Anlage mit aufbereitetem VE-Wasser neu befüllt werden“, empfiehlt Jochen Kitzler, Leiter Vertriebsinnendienst bei Grünbeck Wasseraufbereitung.

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Anspruch von Grünbeck ist es, dass Menschen weltweit hygienisch einwandfreies Wasser zur Verfügung steht. Mit Know-how, Produkten und Kommunikation setzen wir als Wasseraufbereitungsspezialist alles daran, dieses Recht umzusetzen und langfristig zu erhalten. Unser Leitspruch lautet folgerichtig: "Wir verstehen Wasser." In diesem Sinn entwickeln die Grünbeck-Teams couragiert ein innovatives Angebot zur Wasseraufbereitung, das Haushalte, Gewerbe und Industrie mit qualitativ exzellentem Wasser versorgt. In der Grünbeck-Firmengruppe arbeiten 800 Experten, die ihr Wasserwissen teilen wollen. Sie sprechen mit den Kunden, um deren Bedürfnisse klar zu verstehen. Als Ergebnis steht ein kontinuierlich steigender Umsatz von derzeit jährlich rund 140 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.