Pironet NDH Datacenter beteiligt sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

(PresseBox) ( Ettlingen/Essen, )
Die Initiative Cloud Services Made in Germany, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen wurde, begrüßt zum Beginn des neuen Jahres die Firma Pironet NDH Datacenter als neues Mitglied. Das Unternehmen aus Köln beschäftigt sich bereits seit längerem intensiv mit dem Thema Cloud Computing insbesondere für mittelständische Unternehmen und wurde im Herbst 2010 im Rahmen einer Anwenderbefragung der Experton Group zum besten mittel-ständischen Cloud-Anbieter gewählt.

In der Umfrage betonten die Teilnehmer nochmals die Bedeutung der Rechtssicherheit beim Cloud Computing. So legen laut Befragung insbesondere mittelständische Unternehmen Wert auf Rechenzentrums-Standorte innerhalb Deutschlands, einen deutschen Firmensitz und unabhängige Qualitätsnachweise.

Diese Anforderungen decken sich fast vollständig mit den Zulassungskriterien für die Initiative Cloud Services Made in Germany:

- Das Unternehmen des Cloud Service-Betreibers wurde in Deutschland gegründet und hat dort seinen Hauptsitz.

- Das Unternehmen schließt mit seinen Cloud Service-Kunden Verträge mit Service Level Agreements (SLA) nach deutschem Recht.

- Der Gerichtsstand für alle vertraglichen und juristischen Angelegenheiten liegt in Deutschland.

- Das Unternehmen stellt für Kundenanfragen einen lokal ansässigen, deutschsprachigen Service und Support zur Verfügung.

"Wir freuen uns, dass sich mit Pironet NDH Datacenter ein Unternehmen an der Initiative Cloud Services Made in Germany beteiligt, das über umfassende Erfahrungen zum Thema Cloud Computing verfügt und dabei insbesondere die in Deutschland so wichtige Zielgruppe Mittelstand adressiert", erklärt Werner Grohmann, Herausgeber Cloud Computing Report und Betreiber des Online-Lösungs-katalogs der Initiative Cloud Services Made in Germany.

Initiative Cloud Services Made in Germany - Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Angeboten

In der Initiative Cloud Services Made in Germany haben sich in Deutschland ansässige Anbieter von unterschiedlichsten Cloud Computing-Angeboten (IaaS, PaaS, SaaS) zusammengeschlossen. Ziel ist es, für mehr Rechtssicherheit zu sorgen, indem in Deutschland gültige Rechtsnormen als Grundlage für die mit den Kunden geschlossenen Verträge gelten.

Um möglichst auch jungen und kleinen Anbietern von Cloud Services die Möglichkeit zu geben, sich im Rahmen der Initiative zu präsentieren, wurde die finanzielle Einstiegshürde möglichst niedrig gelegt. Der Jahresbeitrag beträgt EUR 250,00 zzgl. MwSt., also gerade einmal etwas mehr als 20 Euro im Monat. "Das große Interesse von Anwender- wie von Anbieterseite zeigt, welche zentrale Rolle Themen wie Datenschutz und Rechtssicherheit in Deutschland spielen.", bestätigt Werner Grohmann. "Viele Initiativen im IT-Umfeld bleiben aber häufig den 'Großen' vorbehalten, da die Beteiligung ein entsprechendes finanzielles Engagement voraussetzt. Der IT-Markt befindet sich allerdings derzeit im Umbruch, und da soll es auch Newcomern und Unternehmen ohne Millionen-Budget möglich sein, sich Gehör am Markt zu verschaffen."

Weitere Informationen zur Initiative Cloud Services Made in Germany sind im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de verfügbar.

Über die AppSphere AG:

Als innovativer IT-Dienstleister fokussiert sich die AppSphere AG (www.appsphere.com) voll und ganz auf IT-Virtualisierung und Cloud Computing. Das Team um Vorstand Frank Roth ist davon überzeugt, dass beide Technologietrends - einzeln oder in Kombination - zu einer signifikanten Reduzierung der IT-Kosten führen und die Produktivität und Arbeitseffizienz von IT-gestützten Arbeitsplätzen und -Prozessen deutlich erhöhen. Als Ergebnis verbessert sich die Wettbewerbsfähigkeit und Business-agilität von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen deutlich. Mit einem Team erfahrener Business- und IT-Spezialisten bietet die AppSphere AG ein breites Spektrum an Lösungskompetenz. Von der strategischen Ermittlung des Geschäftsvorteils, über die Erarbeitung einer zukunftssicheren IT-Architektur, der konzeptionellen Planung und technischen Projektierung bis hin zur Betriebsunterstützung versteht sich das Unternehmen als ganzheitlicher Partner seiner Kunden.

Weitere Informationen unter www.appsphere.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.