Prävention für mehr Sicherheit: GROHE kooperiert mit Gothaer Allgemeine im Bereich Wasserschäden

(PresseBox) ( Düsseldorf, )

GROHE realisiert Partnerschaft mit Versicherungsunternehmen Gothaer Allgemeine, um mit GROHE Sense und GROHE Sense Guard für mehr Sicherheit zu sorgen
Das Ziel: Wasserschäden vorbeugen
Vorteilsangebot für alle Gothaer Versicherungskunden


GROHE, der weltweit führende Anbieter von Sanitärarmaturen, hat mit der Gothaer Versicherung, einem der größten deutschen Versicherungsunternehmen, eine Kooperation zur Vermeidung von Wasserschäden vereinbart. Ziel ist es, mithilfe des Wassersicherheitssystems GROHE Sense und GROHE Sense Guard frühzeitig Leckagen und Wasserrohrbrüche bei Kunden des Traditionsunternehmens zu erkennen und zu verhindern. Die Kölner Versicherer wollen mit der Zusammenarbeit ihr Smart-Home-Angebot weiter ausbauen.

Vorteile für Versicherungskunden
GROHE und die Gothaer wollen Wasserschadensfälle präventiv bekämpfen. Denn laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) entsteht bundesweit durchschnittlich alle 30 Sekunden ein Leck in Wasserleitungen. Etwa 1,1 Mio. Schäden entstehen Versicherungsunternehmen so pro Jahr. In 65 Prozent der Fälle waren Schäden an den Rohrleitungen die Ursache. In 93 Prozent der Fälle hätte ein Schaden durch die entsprechende Technologie vermieden werden können. Gothaer Versicherungskunden erhalten exklusive Vorteilsangebote für das Wassersicherheitssystem GROHE Sense und GROHE Sense Guard.

Unterschätzte Gefahr sicher Vorbeugen
„Präventivmaßnahmen gegen einen Wasserschaden – daran denkt kaum jemand“, sagt Michael Rauterkus, CEO von GROHE. „Aber einmal davon betroffen, wird man schnell eines Besseren belehrt. Wir freuen uns mit der Gothaer einen starken Mitstreiter gefunden zu haben, dieser unterschätzten Gefahr vorzubeugen.“ „GROHE, mit seinem innovativen Smart-Home Angebot ist der ideale Partner für uns “, sagt Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine. „Die hohen Qualitätsstandards, die Verlässlichkeit und das gleichzeitig tolle Design bieten unseren Kunden eine hervorragende Grundlage zum Schutz ihres Eigentums.“

GROHE Sense und GROHE Sense Guard lassen sich mobil überwachen und steuern
GROHE Sense und GROHE Sense Guard sind GROHEs neueste intelligente Produktlösungen für das Smart Home. Der GROHE Sense Wassersensor misst die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit, erkennt Wasseransammlungen und alarmiert, wenn Messwerte ungewöhnlich hoch oder niedrig sind. GROHE Sense Guard geht noch einen Schritt weiter: direkt an die Hauptwasserleitung installiert, kann es die Wasserzufuhr automatisch stoppen, wenn beispielsweise eine Leckage entdeckt wurde. Sowohl GROHE Sense als auch GROHE Sense Guard nutzen intelligente Technologien und lassen sich vom Nutzer über die GROHE ONDUS App überwachen und steuern.

Weitere Informationen unter: www.grohe.de/smarthome

Über LIXIL
LIXIL entwickelt richtungsweisende Wassertechnologien und Gebäudeausstattung, die maßgeblich dazu beitragen, alltägliche Herausforderungen zu meistern und die Qualität von Wohnräumen zu verbessern – für jeden, überall. Aufbauend auf unserer japanischen Herkunft entwickeln wir weltweit führende Technologien und nutzen unsere Innovationsstärke, um hochwertige Produkte herzustellen, die das Leben unserer Kunden erleichtern. Das Besondere an LIXIL ist dabei die Art und Weise, wie wir arbeiten: Wir bringen nutzerzentriertes Design, Unternehmergeist und ein verantwortungsvolles Geschäftswachstum in Einklang und legen Wert darauf, den Zugang aller Menschen zu innovativen Technologien und Qualitätsprodukten zu vereinfachen. Unser Ansatz wird durch branchenführende Marken wie INAX, GROHE, American Standard und TOSTEM zum Leben erweckt. Mehr als 70.000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sind stolz darauf, Produkte herzustellen, die Teil des täglichen Lebens von mehr als einer Milliarde Menschen sind. Erfahren Sie mehr unter www.lixil.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.