Judo-Meisterschaften im IPTV

Speedup-TV und Judo-TV zeigen Deutsche Meisterschaften im Judo

Grünwald, (PresseBox) - Mit der Ausstrahlung der Internationalen Deutschen Meisterschaften im Judo startet die Science-TV GmbH den Sender Judo-TV auf ihrem Sportportal Speedup-TV. Die Beiträge über die Judo-Meisterschaften werden ab dem 13. August auf www.Speedup-TV.com und www.Judo-TV.com kostenlos zu sehen sein. Ergänzt wird das Programm mit Hintergrundberichten. Das eigens dafür eingerichtete virtuelle Sportstudio kann in Zukunft auch für Moderationen und Interviews genutzt werden kann.

Am 11. und 12. August ist Braunschweig wieder Gastgeber für die German Open, die Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaften (IDEM) der Männer und Frauen im Judo. Fast 600 Sportler aus 40 Nationen haben sich dafür angemeldet. "Die Deutschen Meisterschaften haben eine große Bedeutung für den Judo-Sport, weil viele europäische Nationen sie als das letzte Nominierungsturnier vor der Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro nutzen, die fünf Wochen später stattfinden wird", sagt Ingo Wolf, der Geschäftsführer von Science-TV. So sind fast alle aktuellen Europameister und viele weitere internationale Top-Athleten in Braunschweig vertreten. "Sicher werden wir hier auch schon diverse Goldmedaillen-Anwärter und Favoriten für die Olympischen Spiele sehen, die in einem Jahr in Peking stattfinden werden", vermutet Wolf und freut sich, dass Speedup-TV diese Spitzensportler schon jetzt vor der Kamera haben und auf den Bildschirm der Zuschauer bringen wird.

Bereits einen Tag nach den Meisterschaften werden die Beiträge über die Wettkämpfe auf dem IPTV-Portal Speedup-TV und auf dem Sender Judo-TV, der sowohl über das übergeordnete Portal als auch als Einzelkanal angesteuert werden kann, zu sehen sein. Außerdem werden auch Hintergrundberichte und Interviews mit Sportlern gezeigt. Das Programm ist rund um die Uhr, weltweit und kostenlos über alle IP-basierten Medien zu empfangen.

Über Speedup-TV:
Das IPTV-Sportportal Speedup-TV.com wird von der Science-TV GmbH, einem Schwesterunternehmen des IPTV-Anbieters Grid-TV, betrieben. Mit dem Erwerb der IPTV-Senderechte der SportA am 32er-Vertrag startete Science-TV im Frühjahr dieses Jahres mit den ersten Sportberichterstattungen auf dem Portal. Bereits wenige Monate später waren für mehr als die Hälfte der 32 vertraglich abgedeckten Sportarten eigene Kanäle eingerichtet, die alle auch auf dem übergeordneten Portal zu finden sind. Die Sender sind weltweit, kostenlos und rund um die Uhr über alle IP-basierten Medien zu empfangen. Auf allen Kanälen steht die Übertragung von Sportveranstaltungen im Vordergrund, wobei es sich meist um überregionale Veranstaltungen, Meisterschaften und Finalspiele der jeweiligen Sportart handelt. Ergänzend dazu sind Interviews mit Sportlern und Vereinsrepräsentanten zu sehen. Für die Moderationen der Veranstaltungen hat Science-TV für jede Sportart jeweils ein eigenes virtuelles Studio eingerichtet. Die Produktion der Beiträge erfolgt zum größten Teil durch die Artvoice Internet-TV GmbH, eine auf IPTV-Produktion spezialisierte Schwesterfirma der Grid-TV.

GRID-TV Deutschland GmbH

Die Kernkompetenz von Grid-TV (ehemals ArtVoice-Gruppe) liegt im internationalen Aufbau von IPTV-Sendenetzen und in der Entwicklung tragfähiger Betriebsmodelle mit guten Refinanzierungsmöglichkeiten. Als Patentinhaber für die Abwicklung laufender Programme über IP-basierte Medien vergibt das Unternehmen internationale Sendelizenzen, ermöglicht die Nutzung von internationalen Sendenetzen und vertreibt Sendeplanungs-Software sowie Bewegtbild- und Sendelizenzen. Das Unternehmen betreibt dabei das deutsche IPTV-Sendezentrum IPOC (International Playout Center). Von dieser Steuerzentrale aus ist es möglich, bis zu 10.000 IPTV-Stationen parallel zu kontrollieren. Die von Grid-TV entwickelten Technologien FileLoadBalancing neuronal net, TV-Edit und TV-Serve erlauben auf Basis der gängigen Internet-Streaming-Software ein einzigartiges zielgruppenspezifisches globales Fernsehen über alle Kommunikationskanäle: Satellit, Terrestrisch, Kabel, UMTS, GPRS und natürlich das Internet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.