PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 769679 (Graupner/SJ GmbH)
  • Graupner/SJ GmbH
  • Henriettenstr. 96
  • 73230 Kirchheim/Teck
  • http://www.graupner.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Mertens
  • +49 (7021) 722-134

Graupner 3D Copter Alpha 300Q 16530.HoTT : »Verbiege die Grenzen der Physik«

(PresseBox) (Kirchheim/Teck, ) Graupner präsentiert mit dem Alpha 300Q einen reinrassigen 3D Quadcopter, dessen Wendigkeit und spektakuläre Flugmanöver die Gesetzte der Physik zu verbiegen scheinen. Das Chassis des Copters besteht aus reiner Kohlefaser – extrem leicht und doch robust. Die HoTT Variante beinhaltet den neuen Graupner GR-18 Gyro mit integrierter Flight Control. Getreu dem Prinzip: Erst binden – dann biegen.

Vergiss, was Du über die Gesetze der Physik gelernt hast. Der Graupner 3D Copter Alpha 300Q scheint sie zu verbiegen.

Der Alpha 300Q ist der erste 3D Quadrocopter, der ausnahmslos wie ein 3D Hubschrauber geflogen werden kann. Bei diesen werden schnelle Pitchwechsel durch gleichbleibende Drehzahlen und schnelle Servos möglich. Bei einem Quadrocopter muss man hierbei umdenken. Schnelle Pitchwechsel erfolgen durch extrem schnelles Abbremsen und Wiederanlaufen der Motoren in entgegengesetzter Laufrichtung. Möglich wird das durch die neu entwickelten Graupner Ultra Brushless Regler, die Graupner Ultra Brushless Motoren und dem GR-18 Gyro-Empfänger mit integrierter Flight Control.

Das Zusammenspiel dieser Komponenten vermittelt ein Fluggefühl eines modernen 3D Hubschraubers der größeren Klasse. Gleichzeitig ist er so wendig, dass er auch auf kleinstem Raum in der Halle geflogen werden kann.

Ebenfalls neu ist das eingebaute Smart BEC mit Spannungstelemetrie. Hierdurch lässt sich die BEC-Spannung von 5-8 Volt über die Telemetrie des Senders einstellen. Die Alarmschwelle der Gesamtspannung lässt sich beliebig anpassen, um frühzeitig vor abnehmender Akkuleistung gewarnt zu werden. Ein zusätzliches Anstecken des Balancersteckers ist nicht mehr erforderlich.

Für eine gute Lageerkennung wurde der 3D Copter Alpha 300Q mit extrahellen LEDs ausgestattet. Diese sind auf und unter den Armen sowie unter der Grundplatte montiert. So erkennt man sie auch im Rückenflug bestens. LEDs und Props sind einheitlich vorne weiß und hinten rot. Das erleichtert die Lageerkennung bei pirouettierenden Figuren.

Geflogen wird der 3D Copter Alpha 300Q mit 2 verschiedenen Flugmodes.

Im Lagemode lässt sich das Modell Starten und Landen und ist selbstneutralisierend. Das kommt insbesondere weniger geübten Piloten zugute.

Wenn im Schwebeflug auf den Akro 3D Mode geschaltet wird, kehrt sich die Motordrehrichtung unterhalb der Mitte des Gasknüppels blitzschnell um. Hierdurch wird negativer Auftrieb für den Rückenflug erzeugt. Von nun an sind den 3D Kunstflugfiguren keine Grenzen mehr gesetzt.

Um zukünftige Updates des Empfängers einfacher durchführen zu können, wurde eine Verlängerung mit Buchse nach außen gelegt, welche das Demontieren des Chassis erübrigt.

Die seitlichen Verkleidungen des Vollkohlefaser-Chassis hinterlassen nach außen einen aufgeräumten Eindruck.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.