Hauptversammlung der Grammer AG hat heute bei sämtlichen Tagesordnungspunkten gemäß den Vorschlägen der Verwaltung gestimmt und die Anträge der Cascade International Investment GmbH abgelehnt

Amberg, (PresseBox) - Auf der heutigen Hauptversammlung der Grammer AG haben die Aktionäre des Unternehmens den Kurs des Managements mit deutlicher Mehrheit unterstützt. Alle Anträge der Grammer Führung wurden mit großer Mehrheit angenommen. Entsprechend haben die Aktionäre der Grammer AG auch gegen den zuletzt beabsichtigten Austausch von drei Aufsichtsratsmitgliedern gegen Kandidaten der Cascade International Investment GmbH gestimmt und somit alle Ergänzungsanträge des Investors mit einer klaren Mehrheit abgelehnt.

Auf der Hauptversammlung 2017 waren insgesamt 67 Prozent des Grundkapitals vertreten. Die sehr hohe Präsenz zeigt die Bedeutung der diesjährigen Hauptversammlung und das Interesse der Aktionäre, einer Kontrollübernahme durch einen Minderheitsaktionär entgegenzuwirken.

Die im Vorfeld der Hauptversammlung darüber hinaus eingereichten Ergänzungsanträge des Investors Cascade International Investment GmbH über den Vertrauensentzug gegenüber dem Vorstand sowie die Prüfung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die Führungsgremien wurden mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

Vorstand und Aufsichtsrat betonen weiterhin ihre Bereitschaft für ernsthafte Gespräche mit der Prevent Gruppe und ihren Vertretern zum Wohle des Unternehmens.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.