PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 865691 (Grammer AG)
  • Grammer AG
  • Georg-Grammer-Straße 2
  • 92204 Amberg
  • http://www.grammer.com
  • Ansprechpartner
  • Ralf Hoppe
  • +49 (9621) 66-2200

Grammer veranstaltet zum dritten Mal weltweit einzigartigen Kongress zur Wirbelsäulenforschung im Kontext Fahrzeuginnenraum

(PresseBox) (Amberg, ) Am 26. September veranstaltet die Grammer AG, weltweiter Zulieferer für Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeug-Sitzsysteme, den dritten, in seiner Art weltweit einzigartigen, interdisziplinären Ergomechanics®-Kongress zur Wirbelsäulenforschung. Im Fokus der Veranstaltung im Amberger Congress Centrum steht die Forschung zur Wirbelsäule im Kontext zum Fahrerarbeitsplatz mit seinen spezifischen Belastungen und Beanspruchungen.

Zielsetzung für den Ergomechanics®-Kongress sind der Wissensaustausch und die Diskussion zur Wirbelsäulengesundheit von Menschen in sitzenden Tätigkeiten. Der Kongress versteht sich als öffentliches Podium für den gegenseitigen Austausch von aktuellen Erkenntnissen aus wissenschaftlichen Disziplinen und der Industrie. Ziel ist es, die Produktauslegung und die Innovationen zur Gesunderhaltung des Menschen zu fördern.

Die Teilnehmer – Fachexperten, Universitäten, Entwicklungspartner im Bereich Ergonomie, Kunden und Fachpresse – erwarten zahlreiche Vorträge rund um das Thema Wirbelsäulengesundheit in Verbindung mit der praktischen Anwendung an Fahrerarbeitsplätzen und der Fahrzeugbedienung. Zu den Referenten gehören renommierte Ergonomieexperten internationaler Universitäten sowie von Unternehmen aus der Automobil- und Nutzfahrzeugbranche wie John Deere, KION, Liebherr, BMW und Audi. Am letzten Ergomechanics®-Kongress nahmen rund 150 Besucher teil.

“Wir freuen uns, dieses Jahr wieder den Ergomechanics®-Kongress auszurichten. Der Begriff Ergomechanics® steht für die intelligente Verknüpfung von Ergonomie und Biomechanik im Zusammenhang mit dem Operatorsystem, also dem Sitz und der Sitzumgebung in Fahrzeugen. Die Bedürfnisse von Nutzern und die wahrgenommene Qualität von Produkten sind bei der Entwicklung unserer Sitze entscheidende Faktoren“, so Dr. Susanne Frohriep, Fachbereich Ergonomie bei Grammer.

Neben gesundheitlichen Aspekten wird der Komfort im Fahrzeuginnenraum für die Fahrzeugindustrie zunehmend wichtiger. Auf dem Kongress werden dementsprechend Themen wie Entlastung durch Sitz und Armlehnen, Bewegungsfreiheit, Schutz vor Vibrationen, multifunktionale Konstruktionen und weitere Innovationen – unter anderem im Hinblick auf autonomes Fahren – diskutiert werden.

Grammer AG

Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad- Fahrzeuge. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen sowie hochwertige Interieur- Komponenten und Bediensysteme für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkwund Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze. Mit über 12.000 Mitarbeitern ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im SDAX notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.