PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 853900 (Grammer AG)
  • Grammer AG
  • Georg-Grammer-Straße 2
  • 92204 Amberg
  • http://www.grammer.com
  • Ansprechpartner
  • Ralf Hoppe
  • +49 (9621) 66-2200

Gericht hebt Einstweilige Verfügung gegen Grammer auf

(PresseBox) (Amberg, )  - LG Nürnberg-Fürth weist Einstweilige Verfügung der Prevent Gruppe ab 
- Ausgabe der Pflichtwandelanleihe an strategischen Partner war rechtmäßig
- Erneute Bestätigung der Rechtsauffassung von Grammer

Durch Urteil hat heute das Landgericht Nürnberg-Fürth die Einstweilige Verfügung gegen den Amberger Automobilzulieferer Grammer aufgehoben. Der zur Hastor Unternehmensgruppe gehörende Automobilzulieferer Prevent hatte versucht, die Ausgabe von Aktien durch Grammer an einen strategischen Partner zu verhindern. Die Aufhebung hat rückwirkende Wirkung. Damit steht fest, dass die Ausgabe der Aktien in rechtlich wirksamer Art und Weise erfolgt ist.

Weiterer juristischer Erfolg von Grammer
Nachdem am Montag das OLG Nürnberg bereits alle Anträge der Hastor-Seite abgewiesen hatte, stärkt auch dieses Urteil Grammer den Rücken im Kampf gegen den Investor. Damit haben bislang alle Gerichte die Einschätzung von Grammer ausnahmslos bei allen juristischen Themen in dieser Auseinandersetzung bestätigt.

 

 

Grammer AG

Die Grammer AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroad-Fahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen und hochwertige Interieurkomponenten an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Mit über 12.000 Mitarbeitern in 32 Gesellschaften ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.