Zur IFA ganz in Weiß: KEF hüllt Heimkino- und Lautsprechersysteme in ein neues Gewand

(PresseBox) ( Lünen, )
Weiß ist nicht nur in der Modewelt die Trendfarbe des kommenden Winters. Auch wer sein Wohnzimmer in schlichtem Weiß gestaltet und mit entsprechenden Accessoires versieht, beweist Stil. Denn die Farbe Weiß wirkt zeitlos und vermittelt optisch mehr Weite im Raum. Das haben sich auch die Entwickler der britischen Audioschmiede KEF gedacht und die Lautsprecherserien Q und XQ sowie die Heimkinoanlage KHT3005SE in elegantes Weiß gehüllt.

Heimkinosystem in Straußenei-Form

Die als Wohnaccessoires konzipierten und für ihr Produktdesign mehrfach ausgezeichneten Lautsprecher des Heimkinosystems KHT3005SE erstrahlen ab sofort in einer hochglanzweißen Oberfläche. Und auch technisch hat das 5.1-Surroundsystem, dessen Lautsprecher mit ihrer typischen Straußenei-Form den Wohnraum veredeln, einiges zu bieten: Das KHT3005SE ist mit der von KEF entwickelten Uni-Q-Technologie bestückt, bei der der Hochtöner im Zentrum des Mitteltöners sitzt. Durch ein spezielles Abstrahlverhalten wird ein besonders voluminöses Klangerlebnis erzeugt. Die patentierte Sealed-Suspension-Technologie (SST) verhindert zudem das Austreten von Luft aus dem Uni-Q-Chassis. So klingt der Sound auch bei höheren Lautstärken kristallklar. Eine saubere Stimmenwiedergabe wird zusätzlich durch die radialen Versteifungen der Lautsprecher-Membranen gewährleistet. Damit ist das KHT3005 für audiophile Heimkino-Fans, die Wert auf ein modernes Wohndesign legen, genau die richtige Wahl.

Konzertatmosphäre mit Lautsprechern der Q- und XQ-Serie

Wer dagegen sein Wohnzimmer zum Konzertsaal verwandeln und Musik genießen möchte, findet mit der Erweiterung der Q- oder XQ-Serie jetzt auch Lautsprecher in modischem Weiß. Diese gibt es in verschiedenen Größen, als Regal- und Standboxen. Dabei wertet bereits die Q-Serie als audiophile Einstiegsklasse von KEF den Sound jeder HiFi-Anlage akustisch auf. Dafür sorgt nicht nur die Uni-Q-Technologie, sondern neben anderen technischen Raffinessen auch die neue interne Dämpfungstechnologie, die die akustische Wiedergabe über den ganzen Frequenzbereich erheblich verbessert.

Die XQ-Modelle profitieren von der neuesten Technologie der Reference-Serie, dem Flaggschiff von KEF, und machen bisher akustisch Verborgenes hörbar: Ob den Atemzug Anna Netrebkos in einer Gesangspause oder das Umgreifen der Akkorde auf der Gitarre Stings - diese Lautsprecher der XQ-Serie liefern ein perfekt akzentuiertes, facettenreiches Klangbild, das jedes Instrument exakt im Raum verortet. Durch ihren neuen Anstrich und ihre puristischen Formen werden die Lautsprecher eins mit der Wand und versprechen Musikliebhabern ein Premium-Hörerlebnis.

Verfügbarkeit

Die weiße Flotte, bestehend aus der Heimkinoanlage KHT3005SE sowie den Lautsprechern der Q- und XQ-Serie, ist ab Oktober 2009 im Handel erhältlich.

Über KEF

KEF gehört zu den weltweit führenden Premium-Anbietern hochmoderner Audio-Systeme. Mit Engagement, Know-how und technischem Entwicklungsdrang schaffen die KEF-Ingenieure seit mittlerweile 46 Jahren zukunftsweisende Home-Entertainment-Produkte. Diese sind für ihr Design und ihre Spitzenqualität bereits in großer Zahl ausgezeichnet worden.

KEF ist in 40 Ländern vertreten und beliefert mit seinen Produkten Exportmärkte überall in der Welt. Seit 1992 firmiert die Marke KEF unter dem Dach des Elektronik-Konzerns GP Acoustics mit Firmensitz in Hongkong. Headquarter von KEF für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie die weltweiten Distributorenmärkte ist Lünen in Nordrhein-Westfalen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.