Von Mikrosystemtechnik bis Nanotechnologie

Tagung „Aus- und Weiterbildung in Hochtechnologieberufen“ an der Leibniz Universität Hannover

(PresseBox) ( Hannover, )
Einen Überblick über innovative Ansätze zur Aus- und Weiterbildung in Hochtechnologieberufen bietet eine Tagung am Donnerstag, 21. Juni, im Forschungszentrum L3S, Appelstraße 9a, 15. OG, 30169 Hannover. Die E-Learning- Support-Abteilung (ELSA) der Leibniz Universität Hannover lädt in Zusammenarbeit mit dem niedersächsischen Ausbildungswerk mst-bildung zu dem Seminar ein, das sich an Praktiker, Ausbildende, Lehrende und Bildungsinstitutionen im Bereich der Hochtechnologien richtet.

Schlüsseltechnologien wie Mikrosystemtechnik, Optische Technologien und Bio- und Nanotechnologie spielen eine immer bedeutendere wirtschaftliche Rolle. Für die Ausbildung qualifizierter Fachkräfte stehen Unternehmen wie Bildungsinstitutionen daher vor der Aufgabe, Lernressourcen möglichst aktuell und kostengünstig zur Verfügung zu stellen und neue Angebote für die Weiterbildung zu entwickeln, etwa mithilfe von E-Learning. Während der Tagung von 10 bis etwa 17 Uhr präsentieren Vertreterinnen und Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen ihre Aktivitäten und diskutieren gemeinsam über Erfahrungen und Schwierigkeiten. Themen der Tagung sind unter anderem „Telemediale Lernumgebungen in der Mechatronik“, „E-Learning in Geoinformatik und Fernerkundung“ oder „Weiterqualifikation und Nachwuchsrekrutierung in kleinen und mittleren Unternehmen der Mikrotechnik und Nanotechnologie“.

Die Teilnahme an dem Seminar kostet 25 Euro. Anmeldung und Information bei Inga Herbold.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.