„Ist der Luftdruck zu stark, wird der Acker zu hart"

Goodyear Bauernregel

Hanau, (PresseBox) - Bauernregeln sind aus Beobachtungen nacheinander auftretender Umstände entstanden und wurden über Generationen weitergegeben. Mittlerweile hat sogar die Wissenschaft erkannt, dass diese alten Volksweisheiten mit hoher Wahrscheinlichkeit zutreffen. Goodyear, als einer der führenden Hersteller von Farm-Reifen, hat nun auf Grund der langjährigen Erfahrung in diesem Bereich eigene „Bauernregeln“ entwickelt, die sich mit Reifen und ihren Auswirkungen auf die Landwirtschaft beschäftigen.

Die Goodyear Bauernregel für August lautet:

„Ist der Luftdruck zu stark, wird der Acker zu hart“

Jeder Landwirt kennt das Problem verdichteter Böden. Moderne landwirtschaftliche Maschinen wie zum Beispiel Traktoren besitzen zum Teil ein enormes Gewicht. Dieses wird über die Reifen auf den Boden übertragen. Je mehr Last durch einen Reifen getragen wird, desto höher ist die Gefahr, dass sich der Boden unter dem Druck verdichtet. Die Folgen sind verminderte Wasser- und Sauerstoffversorgung für Pflanzen und Mikroorganismen. Da der Eindringwiderstand verdichteter Böden wesentlich höher ist, können sich Pflanzenwurzeln schlechter entwickeln, was eine Bewirtschaftung problematischer gestaltet. Zudem führt eine Bodenverdichtung zu einem erhöhten Oberflächenabfluss bei starkem Niederschlag, wodurch die Bodenerosion steigen kann.

Die Lastübertragung erfolgt über den Reifen, dem einzigen Kontakt zwischen Maschine und Boden. Ist der Luftdruck im Reifen sehr hoch, ist die Aufstandsfläche des Reifens geringer. Die Last verteilt sich dann komplett auf einer kleineren Fläche und der Boden wird verdichtet. Ein niedriger Luftdruck hingegen erlaubt eine größere Aufstandfläche und damit eine bessere Lastverteilung. Doch mit einem niedrigeren Luftdruck sinkt die Tragfähigkeit. Denn nicht der Reifen, sondern die komprimierte Luft in ihm trägt das Gewicht.

Goodyear hat mit dem Farm-Reifen Optitrac R+ einen Reifen entwickelt, der sowohl den Boden schont als auch den Tragfähigkeitsanforderungen moderner landwirtschaftlicher Maschinen gerecht wird. Den Goodyear-Entwicklern gelang es bei der Dimension 650/75 R 34 durch den Wechsel von 38 auf 34 Zoll unter Beibehaltung des Außendurchmessers eines 650/65 R 38 ein größeres Luftvolumen zu realisieren. Dank diesem Plus an Luft, kann der Luftdruck gesenkt werden, ohne die Tragfähigkeit zu verringern. Gleichzeitig reduziert der Optitrac R+ durch die größer gewordene Aufstandsfläche die Bodenverdichtung – und dies alles mit einem niedrigeren Luftdruck. Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) hat dem Goodyear Optitrac R+ in den Kategorien „Reduzierung des Bodendrucks“ und „Gleichmäßige Druckverteilung über die Aufstandfläche“ die Noten „Sehr gut“ und „gut“ verliehen.

Wer auf den Optitrac R+ setzt muss sich keine Gedanken mehr über Bodenverdichtung machen, alle anderen sollten an die Goodyear Bauernregel „Ist der Luftdruck zu stark, wird der Acker zu hart“ denken.

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH

Goodyear hat seinen Hauptsitz in Akron/Ohio und zählt zu den größten Reifenherstellern der Welt. Das Unternehmen produziert Reifen und chemische Produkte an mehr als 60 Standorten in 26 Ländern und unterhält in fast allen Ländern der Welt Vertriebsbüros. Goodyear beschäftigt weltweit über 70.000 Mitarbeiter.Das Reifenangebot von Goodyear für Nutzfahrzeuge, Busse und Reisebusse umfasst mehr als 400 verschiedene Reifen in über 55 verschiedenen Größen. Viele der weltweit führenden Hersteller von Nutzfahrzeugen statten ihre Fahrzeuge serienmäßig mit Reifen von Goodyear aus, darunter Volvo, Renault, Scania, DAF, MAN, Daimler Chrysler und Iveco. Darüber hinaus beliefert Goodyear auch alle führenden Hersteller von Anhängern.Mit seinem Fleet First-Programm, in dem das TruckForce-Servicenetzwerk, die 24 Stunden Lkw-Pannenhilfe ServiceLine 24h, Mobility, das Internet-Managementsystem FleetOnlineSolutions sowie Next Tread enthalten sind, bietet Goodyear das umfangreichste Spektrum an Spezialdiensten an, das derzeit in diesem Industriezweig zur Verfügung steht.

Weitere Informationen über Goodyear und seine Produkte finden Sie im Internet unter www.goodyear.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Fahrzeugbau / Automotive":

Automatica 2018 mit Themenbereich IT2Industry

Der neue The­men­be­reich „IT2­In­du­s­try“ der Au­to­mati­ca 2018 in­for­miert über das Zu­sam­men­spiel von Au­to­ma­ti­sie­rungs- und In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie – Kern­be­stand­teil di­gi­ta­ler Au­to­ma­ti­on und Ro­bo­tik. Er lie­fert Un­ter­neh­men Ori­en­tie­rungs­hil­fe zu den ak­tu­el­len Di­gi­ta­li­sie­rung­s­t­rends.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.