Bewerbungsschluss 30. Juni: Goethe-Institut lobt Deutsch-Arabischen Übersetzerpreis aus

(PresseBox) ( München, )
Das Goethe-Institut Kairo lobt 2009 erstmals den Deutsch-Arabischen Übersetzerpreis für Belletristik aus. Durch den Preis sollen herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Übersetzung deutschsprachiger Gegenwartsliteratur ins Arabische gefördert werden. Gewürdigt werden außerdem Übersetzungen als Instrument der kulturellen Verständigung.

Der Deutsch-Arabische Übersetzerpreis wird in zwei Kategorien vergeben. Der "Preis für den besten etablierten Übersetzer" ist mit 7500 Euro dotiert, darüber hinaus wird die Übersetzung und Publikation des eingereichten Textes gefördert. Außerdem wird ein "Förderpreis für junge Übersetzer" verliehen, der ein Stipendium für einen Aufenthalt am Literarischen Colloquium Berlin oder im Europäischen Übersetzer-Kollegium Nordrhein-Westfalen in Straelen einschließt. Prämiert wird jeweils die beste Übersetzung eines Auszugs aus einem lieferbaren deutschsprachigen Werk, das bislang noch nicht ins Arabische übersetzt wurde.

Durch den Preis soll bei Lesern, Verlegern und Übersetzern das Interesse für qualitativ hochwertige literarische Übersetzungen verstärkt und das Angebot deutscher Literatur für arabische Leser vergrößert werden. Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine unabhängige deutsch-arabische Jury aus literarischen Übersetzern, Literaturwissenschaftlern, Literaten und Literaturkritikern, darunter Alaa Al-Aswany, Hartmut Fähndrich, Abdo Abboud, Ola Adel Abdel und Larissa Bender. Beurteilt werden die inhaltliche Wiedergabe, Ausdrucksweise und der Sprachstil. Auch die Auswahl des deutschen Originals im Hinblick auf seine literarische Qualität und seine Relevanz für arabische Leser wird als Entscheidungskriterium herangezogen.

Bewerbungsfrist für den Deutsch-Arabischen Übersetzerpreis ist der 30. Juni 2009.

Links zum Thema:
Deutsch-Arabischer Übersetzerpreis: www.goethe.de/arabischer-uebersetzerpreis
Literarisches Colloquium Berlin: www.lcb.de
Europäisches Übersetzer-Kollegium: www.euk-straelen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.