Enterprise-Apps für mehr Produktivität

Softwarefabrik von GOD liefert individuelle, mobile Lösungen für die Prozessunterstützung

Braunschweig, (PresseBox) - Cloud-Services und mobile Webdienste (Apps) haben nach Einschätzung führender Analysten weiterhin hohes Wachstumspotential. Enterprise-Apps müssen hinsichtlich der eingesetzten Technologie sowie im Hinblick auf Design und Architektur besondere Anforderungen erfüllen. Mit ihrer Softwarefabrik ist das Braunschweiger IT-Beratungsunternehmen GOD Gesellschaft für Organisation und Datenverarbeitung mbH ein kompetenter Partner für professionelle App-Projekte.

Mobilität ist ein wichtiger Eckpfeiler des modernen Geschäftslebens. Smartphones und Tablet-PCs sind branchenübergreifend zum wesentlichen Werkzeug des Arbeitsalltags geworden. Ihre leichte Bedienbarkeit sowie der schnelle und problemlose Zugriff auf Unternehmensinformationen sind signifikante Gründe für ihren Siegeszug. Mitarbeiter haben an jedem Ort zu jeder Zeit den Zugang zu firmenrelevanten Daten. Das erhöht den Kundenservice und schafft Wettbewerbsvorteile.

"Mobile Anwendungen für das Unternehmensumfeld stellen in Hinblick auf Design, Architektur und die eingesetzte Technologie besondere Anforderungen", weiß Igor Krahne, Entwicklungsleiter von GOD, aus Erfahrung. "Ein produktiver Workflow ist nur möglich, wenn Webapplikationen sich sehr gut in die vorhandene Infrastruktur integrieren lassen. Dann entsteht eine durchgängige Wertschöpfungskette, von der ein Unternehmen in allen Bereichen profitiert."

Die Softwarefabrik von GOD verfügt bei der Realisierung individueller Softwareprojekte über jahrzehntelange Erfahrung. Diese Expertise fließt auch in die Entwicklung maßgeschneiderter App-Projekte ein, mit denen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse ausbauen wollen. GOD begleitet dabei ein App-Projekt von der Grundidee bis hin zur Implementierung in das Unternehmensumfeld. "Wir beraten Kunden hinsichtlich der mobilen Erweiterung Ihrer Business-Prozesse und nutzen für die Realisierung von Enterprise-App-Projekten die bewährten Methodiken unserer Softwarefabrik", erklärt Igor Krahne die Vorgehensweise. "In diesen Prozess sind neben den Beratern speziell geschulte Designer, Architekten und Entwickler mit langjähriger Erfahrung im IT-Großkundengeschäft eingebunden."

Das gute Design einer Enterprise-App sorgt für reibungslose Prozesse, die es dem Benutzer erleichtern, sich in der Anwendung schnell zurechtzufinden und diese produktiv zu nutzen. Darüber hinaus werden durch klare Design-Strukturen Fehlbedienungen minimiert. Ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Enterprise-App sind besondere Sicherheitsanforderungen, die sich aus dem mobilen Einsatzfeld ergeben. Bereits bei der Entwicklung müssen hier alle verfügbaren Schutzmechanismen berücksichtigt werden, um die mobile Nutzung von Firmeninformationen nach höchstmöglichen Sicherheitsregeln zu ermöglichen. GOD nutzt bei seinen Lösungen für die Kommunikation und Speicherung von Daten und Informationen gängige Verschlüsselungsverfahren die gewährleisten, dass sensible Firmendaten auch außerhalb eines Unternehmens sicher sind. Enterprise-Apps von GOD lassen sich problemlos an zentrale Authentifizierungssysteme wie WebSeal oder CAS anbinden. Das erlaubt die Nutzung von PKI-Infrastrukturen und User-Datenbanken. Durch Single-Sign-on entfallen für den Anwender umständliche Anmeldeverfahren.

Integrierte Plattformen schaffen Mehrwert

Unterschiedliche mobile Plattformen sowie eine breite Palette von Endgeräten diverser Hersteller stellen für Unternehmens-Apps eine besondere Herausforderung dar. GOD nutzt verschiedene Entwicklungs-Technologien, um mobile Lösungen mit hoher Produktivität zu realisieren, die sich in vorhandene Strukturen einbinden lassen und Plattform-übergreifend arbeiten. Damit wird das Datensammeln unterwegs problemlos möglich. Gleichzeitig ist per iPad und Tablet oder SmartPhone der Zugriff auf das firmeninterne DataWarehouse oder Intranet sichergestellt. Je nach Berechtigung kann jeder Mitarbeiter von jedem Standort auf genau die Firmeninformationen zugreifen, die für sein Arbeitsgebiet relevant sind. Das verbessert den Workflow und steigert die Produktivität.

In der GOD-Softwarefabrik werden für jeden Kunden die in seinem IT-Umfeld notwendigen Backend-Anbindungen angepasst. Dazu gehören Host-Systeme ebenso, wie Java EE, .NET oder SAP, um nur einige zu nennen. Als Apple Enterprise-Partner verfügt GOD über detaillierte Kenntnisse dieser Umgebung und ist in daher in der Lage auf der Apple-Plattform individuelle Lösungen für professionelle Anforderungen zu entwickeln. Im Android-Bereich nutzt die GOD-Softwarefabrik ihr Know-how bei der Entwicklung Java-basierter Web- und Serveranwendungen.

GOD entwickelt gemeinsam mit dem Kunden bei Bedarf ein dediziertes Device-Management, das sich an den individuellen Bedürfnissen seiner Organisationsstruktur orientiert. Das stellt sicher, dass Firmen-Apps nur auf autorisierten mobilen Endgeräten bereit gestellt werden. Dieser Service beinhaltet auch detaillierte Informationen über Distributionsformen. Dazu werden in der Prozessberatung Fragestellungen behandelt wie:
- Erfolgt die Verteilung auf firmeneigenen mobile Geräte oder erlaubt das Unternehmen BYOD (bring your own device)?
- Ist die Enterprise App nur für einen geschlossenen Benutzerkreis oder die Öffentlichkeit zugänglich?
- Sind Push- oder Pull-Updates sinnvoll?
- Welche organisatorischen Schritte sind notwendig, damit die App auf das entsprechende Endgerät gelangt?
- Welche Endgeräte werden im Unternehmensverbund generell verwendet?
- Wie wird sichergestellt, dass auf Firmengeräten nur bestimmte Apps zugelassen sind?

"Enterprise-Apps sind in der Regel keine Lösungen von der Stange. Hier ist Maßarbeit gefragt", so Krahne. "Voraussetzung für das Funktionieren mobiler Prozesse und produktiver Workflows sind Lösungen aus der Hand von Profis, die über das notwendige Entwicklungs-Know-how verfügen und darüber hinaus wissen, wie sich Enterprise-Apps nahtlos in unternehmensweite professionelle IT-Umgebungen integrieren lassen."

GOD Gesellschaft für Organisation und Datenverarbeitung mbH

Das IT-Beratungsunternehmen GOD Gesellschaft für Organisation und Datenverarbeitung mbH besteht seit 1985. Am Stammsitz in Braunschweig und an der Niederlassung in Hamburg sind zum 01.08.2012 insgesamt 150 Mitarbeiter beschäftigt. Geschäftsführer ist Dietmar Führmann.

"IT-Sourcing" nennt GOD das eigene Leistungsangebot, das charakterisiert wird durch den gestaffelten Ansatz von IT-Dienstleistungen beginnend beim einzelnen Experten bis zur Übernahme der Gesamtverantwortung zum Festpreis und einem umfassenden Third-Party-Management. Mehr als 25 Jahre Erfahrung mit der gesamten Palette des Softwareengineerings sind die Basis dieses Portfolios. Vertrauensvolle Kundenbeziehungen und Partnerschaften über Jahre in den Branchen Automotive, Finanzdienstleistungen sowie im öffentlichen Bereich zeichnen das Unternehmen aus. Eine Besonderheit ist die GOD-Softwarefabrik als Gegenentwurf zu Near-Shore- oder Off-Shore-Konzepten: Mit eigens entwickelten standardisierten Prozessen und Verfahren, die auf die Bereitstellung individueller Weblösungen ausgerichtet sind, werden für den Kunden deutliche Kosteneinsparungen realisiert. Strukturiertes IT-Service-Management sichert den Betrieb und sorgt für Kundenzufriedenheit. Alles zusammen ergibt ein facettenreiches, auf den Kunden zugeschnittenes Angebot. Weitere Informationen unter www.god.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.