Neu bei GMS: Geschäftsbereich Professional Services

AV-Dienstleister optimiert Videokonferenz- und Medientechnik für Unternehmen aller Branchen / Das Potenzial von Videokonferenzen und Unified Communications voll ausschöpfen

(PresseBox) ( Eschborn, )
Die GMS Global Media Services bündelt ihre Stärken im neu gegründeten Geschäftsbereich Professional Services: Die Spezialisten für Videokonferenzen, Audio-Visuelle (AV)-Medientechnik und Unified Communications integrieren Videokonferenztechnik herstellerübergreifend, unterstützen bei der Einführung neuer Videokonferenz Services und optimieren bestehende Videokonferenz Lösungen. Damit bieten sie praxiserprobte Lösungen für die aktuellen Megatrends Mobile, Cloud und Social Media, die die Arbeits- und Kommunikationskultur drastisch ändern. Richtig eingesetzt werden Videokonferenzen zu einem essenziellen Kommunikationswerkzeug und erhöhen die Produktivität der Unternehmen. Durch die optimierte Auslastung der teils bestehenden Infrastruktur zahlt sich die Anschaffung der Technik schnell aus.

Tobias Enders, Geschäftsführer von GMS: "Schon ein Drittel aller mittelständischen Unternehmen verfügt heute über eine Videokonferenzausstattung - Tendenz steigend. Aber nur für einen Bruchteil der Mitarbeiter ist die Teilnahme an einer Videokonferenz so alltäglich wie der Griff zum Telefonhörer. Das ist fatal, denn gerade in Unternehmen mit räumlich getrennt arbeitenden Teams sorgt die Kommunikation über Video für eine deutlich produktivere Zusammenarbeit." Allein im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Nutzung von Videokonferenzen bis 2017 von 34 Prozent auf 67 Prozent steigen (Quelle: IDC) - nicht zuletzt durch die rasant wachsende Anzahl mobiler Mitarbeiter. In einer Untersuchung des Fraunhofer Instituts empfanden fast 80 Prozent der Teilnehmer eine Videokonferenz effektiver und zielgerichteter als eine telefonische Abstimmung. Mit den neu gebündelten Professional Services hilft GMS den Unternehmen, dieses Potenzial voll auszuschöpfen.

In dem neuen Geschäftsbereich konzentriert GMS das Spezialwissen, das die Experten im Rahmen von Managed Services und zahlreichen Projekten mit großen Unternehmen aufbauen konnten. Ob Unternehmen ihre vorhandene Konferenzlandschaft optimieren oder eine komplett neue Lösung einführen wollen, spielt dabei keine Rolle. Die Spezialisten von GMS kennen alle gängigen Systeme auf dem Markt und pflegen langjährige Beziehungen zu den führenden Anbietern. So entwickeln sie auch bei komplexen Bedingungen maßgeschneiderte, einfach einzusetzende Lösungen damit einer reibungslosen, effizienten Nutzung der Konferenzsysteme durch die Anwender nichts mehr im Wege steht.

Das GMS-Angebot im Bereich Professional Services reicht von der Konzeption moderner Videokonferenz-Services bis zu Medientechnik-Betriebsmodellen. Der Dienstleister berät zudem Unternehmen bei der Wahl der passenden Technik und hilft, komplexe Aufgabenstellungen zu meistern. Dazu zählt auch, bestehende Systeme zu optimieren und die Fachabteilungen im Umgang mit der teils komplexen Konferenztechnik zu schulen.

Mit den Professional Services erweitert der Dienstleister sein Portfolio, das neben dem Kernbereich Managed Services auch den innovativen Videokonferenz Service "Videoconference24" umfasst und läutet gleichzeitig den nächsten Wachstumsschritt ein. Mittlerweile unterhält das Unternehmen neben seinem Hauptsitz in Eschborn Niederlassungen in ganz Deutschland sowie in Singapur, Hongkong und London - weitere sind in Planung.

Diese Meldung können Sie hier auch als PDF-Datei herunterladen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.