Low-Noise-Verstärkermodule decken die Bänder bis 18 GHz ab

(PresseBox) ( Heilbronn, )
Narda Microwave-East, ein Unternehmen der L-3 Communications-Gruppe, hat eine umfangreiche Serie an Low-Noise-Verstärkermodulen herausgebracht, die bis zu 18 GHz in Bändern abdecken, mit Rauschwerten bis hinunter zu 1,8 dB, einer Verstärkung von bis zu 28 dB (±2 dB oder weniger) und einer P1dB-Ausgangsleistung von bis zu 20 dBm. Die Anwendungen reichen von Breitbandprüfgeräten bis hin zu verschiedenen Luftfahrt- und Verteidigungssystemen. Die Module erfüllen MIL-STD-883.

Zum Beispiel deckt der Low-Noise-Breitbandverstärker NEL-0618T620-5MH ein Band von 6 bis 18 GHz ab, bei einer P1dB-Ausgangsleistung von mindestens 20 dBm, einer Verstärkung von 28 dB (±2 dB) und einem Rauschwert von 4 dB. Er wird aus einer einzigen Versorgung mit +12 VDC betrieben, nimmt 490 mA oder weniger auf und ist temperaturkompensiert.

Der Low-Noise-Breitbandverstärker NEL-0102N305-lMH deckt 500 MHz bis 2 GHz ab bei einem Rauschwert von 2 dB oder weniger, einer Verstärkung von mindestens 28 dB ±0,5 dB und einer P1dB-Ausgangsleistung von mindestens 5 dBm. Er wird aus einer einzigen Versorgung mit +12 VDC betrieben und nimmt 150 mA oder weniger auf.

Die Eingangs- und Ausgangs-VSWR beider Verstärker beträgt 2:1 oder besser, und als Standardgehäuse wird das flache 5MH-Gehäuse aus vernickeltem Aluminium von Narda verwendet, das das Abnehmen der Steckverbinder zur Oberflächenmontage erlaubt und hermetisch dicht ist.

Nähere Informationen unter www.globes.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.