GlobalSign verstärkt EMEA-Aktivitäten: Paul van Brouwershaven übernimmt die Position des Director Business Development

(PresseBox) ( Leuven, BE, )
GlobalSign, die SaaS-Zertifizierungsstelle (CA) für Unternehmen und einer der führenden Anbieter von SSL-Zertifikaten, adressiert die steigenden Anforderungen im europäischen Markt. Paul van Brouwershaven konzentriert sich besonders darauf, die Kundenbeziehungen in den europäischen Ländern auf- und auszubauen. Ziel ist es, die neuartigen Lösungsansätze von GlobalSign in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld stärker zu positionieren. Zu den Fokusbranchen gehören Regierungseinrichtungen, Finanzdienstleister, Versicherungen und Service Provider, aber auch Transport- und Logistikkonzerne sowie Bildungseinrichtungen.

"GlobalSign ist derzeit die wohl am schnellsten wachsende reine Zertifizierungsstelle in der DACH-Region. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf komfortablen, leistungsfähigen digitalen Signatur- und Verschlüsselungslösungen für Unternehmen aller Größenordnungen. Gerade in der jüngsten Zeit beobachten wir eine deutlich steigende Nachfrage. Allerdings, wer sich wirksam schützen will, muss das umfassend tun. Das gilt für die eingesetzten Technologien ebenso wie die zugrunde liegenden Konfigurationen", erläutert Paul van Brouwershaven, Director Business Development bei GlobalSign.

Es ist noch gar nicht so lange her, da konnten Unternehmen sich mit Firewalls und Virenscannern auf die Sicherheitsmaßnahmen an der Peripherie ihres Netzwerkes konzentrieren. Das hat sich aus vielerlei Gründen radikal geändert: Mobility, BYOD, Cloud, Virtualisierung und die Professionalisierung von Hackerattacken, um nur die wichtigsten zu nennen. Zertifikatsbasierte Authentifizierung kann ein erster Schritt sein, um Informations-sicherheit strategisch zu planen und Best Practices umzusetzen.

"Was uns deutlich von anderen Zertifizierungsstellen unterscheidet ist unser innovativer Ansatz. Wir unterstützen Unternehmen dabei, ihre langfristigen Sicherheitsziele festzulegen und mit den Geschäftsprozessen in Einklang zu bringen. Dazu gehört die interne Verwaltungssicherheit, aber auch, dass Kunden sich auf sämtlichen Websites sicher bewegen können. Zertifikatsbasierte Authentifizierung bietet, unabhängig von Compliance-Ziel oder Branche multifaktorielle Sicherheit, ohne ein zusätzliches Gerät oder Logins, die auf bestimmte Standorte beschränkt sind. Das gilt sowohl für Desktops als auch für mobile Geräte."

Unternehmen suchen verstärkt, nicht zuletzt befeuert durch die NSA-Affäre, nach Authentifizierungs-, Signatur- und Verschlüsselungslösungen, die verschiedene Zertifikate mit einem ausreichend großen Schlüssel richtlinienkonform verwalten. Für die GlobalSign Root-CA-Zertifikate akzeptiert GlobalSign bereits seit Januar 2011 keine Signaturanforderungen mehr für ein Zertifikat mit einer Schlüssellänge unter 2048-Bit.

"Das Anforderungsprofil ist meistens klar zu definieren, schwieriger wird es für Firmen, wenn es gilt die monetären Aufwendungen und vorhandenen IT-Ressourcen zu quantifizieren. An dieser Stelle bieten Managed Services eine echte Alternative, gerade, wenn das Interface wie bei unseren Managed-SSL- und Enterprise-PKI-Lösungen besonders benutzerfreundlich angelegt ist. Wir entwickeln für unsere Kunden individuell zugeschnittene, langfristige angelegte Lösungen", so van Brouwershaven abschließend.

GMO Internet Group

GMO Internet Group ist ein Komplettanbieter von branchenweit führenden Internetlösungen wie z.B. Domain-Namen-Registrierung, cloudbasiertes und traditionelles Hosting, E-Commerce, Sicherheit und Diensten zur Zahlungsabwicklung, die jeweils den größten Marktanteil ihrer entsprechenden Märkte in Japan innehaben. Weitere wichtige Geschäftsfelder der Gruppe bilden Online-Wertpapier-/Devisenhandel, Internetwerbung, Suchmaschinenmarketing und Onlinerecherche sowie Entwicklung und Verbreitung von Smartphonespielen. GMO Internet, Inc. (TSE: 9449) hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.gmo.jp/en.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.