Wärme der Sonne wird optimal genutzt

Beschichtetes Dreifach-Wärmedämmglas glänzt mit hoher Energieeffizienz

(PresseBox) ( Remshalden, )
Hohe Durchlässigkeit für Sonnenenergie / Geringer Wärmeverlust für Innen-räume / Besonders interessant für Passivhäuser
Die Ziele der Bundesregierung zum Klimaschutz sind ehrgeizig: In zwei Stufen soll ab 2009 der Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser im Gebäudebereich um jeweils 30 Prozent gesenkt werden. Vor allem die Qualität der Gebäudeisolierung spielt beim Erreichen dieser Ziele eine entscheidende Rolle. Eine besonders sensible Angriffsfläche bieten nach wie vor Fenster oder Glasflächen in der Gebäudehülle. Arnold Glas, einer der führenden Glasveredler Europas, hat sich mit diesem Problem beschäftigt und mit Neutralux® ensolar eine Lösung gefunden.

Kleiner U-Wert, großer g-Wert - Diese für den Laien unverständlichen Anga-ben sind für Isolierspezialisten und Architekten Musik in den Ohren. Denn die beiden Werte sind das A und O einer guten Isolierung. Während der U-Wert angibt, wie viel Wärme pro Quadratmeter durch eine Wand- oder Glasfläche aus dem Inneren eines Raumes nach außen entweicht, zeigt der g-Wert an, wie viel Sonnenenergie eine Glasfläche durchdringen kann. Folglich ist die Funktion eines Wärmedämmglases umso besser, je höher sein g-Wert und je geringer sein U-Wert ist.

Ein Glas, das diese Voraussetzungen erfüllt, hat der Glasveredler Arnold Glas mit Sitz im baden-württembergischen Remshalden entwickelt. Mit dem Drei-fach-Wärmedämmglas Neutralux ensolar hat er ein Produkt auf den Markt gebracht, dessen g-Wert zehn Prozent höher ist als bei den bisher üblichen Dreifach-Wärmedämmgläsern. Das Glas lässt damit besonders viel Sonnen-energie ins Gebäudeinnere und gleichzeitig verhältnismäßig wenig Wärme nach außen.

Ihre hohe Leistungsfähigkeit erreichen die Dreifach-Wärmedämmgläser von Arnold Glas durch zwei Beschichtungen auf der Basis elementaren Silbers. Zusammen mit einer Gasfüllung in den Scheibenzwischenräumen ergeben sie kleinste U-Werte. Das Spezialgas in den Zwischenräumen reduziert den Wärmeverlust im Rauminneren, ohne die Strahlungsdurchlässigkeit gegenüber Licht- und Sonnenenergie zu verschlechtern. Obwohl es sich bei Neutralux ensolar um eine Dreifach-Verglasung handelt, kann durch das Isolierglas fast soviel Sonnenenergie ins Rauminnere gelangen wie bei einer zweifach ver-glasten Scheibe.

Besonders interessant ist das Dreifach-Wärmedämmglas für so genannte Passivhäuser. Bei diesen soll eine Wärmeversorgung zum größten Teil ohne ein eigenes Heiz- und Klimatisierungssystem erreicht werden. Neben einer sehr gut gedämmten Gebäudehülle sind wärmeeffiziente Fenster ein wesent-licher Bestandteil des Passivhaus-Konzepts. Gerade in den kalten Jahreszeiten können mit speziell beschichteten Wärmedämmgläsern besonders hohe Einsparungen erzielt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.