GK Software nach vorläufigen Zahlen 2016 erneut mit Rekordumsatz und einer deutlichen Steigerung des Ergebnisses

Umsatzwachstum um 23,5 Prozent auf 77,33 Mio. Euro (vorläufige Zahlen) / EBITDA wächst um ein Vielfaches auf 7,80 Mio. Euro, EBITDA-Marge auf / Umsatz 10,1 Prozent Umsätze mit Cloudlösungen entwickeln sich erfreulich

(PresseBox) (Schöneck, ) GK Software hat im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen den Umsatz erneut deutlich ausweiten können und mit 77,33 Mio. Euro den Vorjahreswert von 62,6 Mio. Euro um 23,5 Prozent übertroffen. Das EBITDA erreichte 7,80 Mio. Euro nach 2,2 Mio. Euro im Jahr 2015 und verbesserte sich um 258 Prozent. Entsprechend den vorläufigen Zahlen wurde ein EBIT von 3,94 Mio. Euro und damit eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um 5,22 Mio. Euro erreicht (EBIT 2015, -1,28 Mio. Euro). Daraus ergibt sich eine EBIT-Marge auf den Umsatz von 5,1 Prozent (Vorjahr -2,0). Insgesamt liegen die Ergebnisse damit am oberen Ende der Erwartungen der Gesellschaft für 2016 und im Rahmen der Mittelfristprognose bis 2018.

Die Basis für das Wachstum im Geschäftsjahr bildete eine deutliche Zunahme der Umsätze in allen Bereichen (Lizenzen, Dienstleistungen und Wartung). Gemeinsam mit SAP konnten im Geschäftsjahr 2016 acht neue Kunden in Europa, den USA und Zentralamerika für die neue Lösung OmniPOS gewonnen werden. Die Entwicklung dieser Anfang 2016 erstmals offiziell vorgestellten Cloudlösung ist damit außerordentlich erfreulich verlaufen. So wurde das erste Projekt in Irland und Großbritannien bereits vollständig ausgerollt und drei weitere Projekte mit Installationen in den USA und in der Schweiz erstmalig produktiv gesetzt. Unabhängig davon haben sich weitere Kunden von SAP für die von GK entwickelte Cloudlösung Central Pricing Engine entschieden. Ein wesentlicher Treiber für die Verbesserung des Ergebnisses waren neben den Lizenzumsätzen die deutlich verbesserten Erträge im Bereich des Dienstleistungsgeschäftes. Hier haben sich die Ende 2015 eingeleiteten Maßnahmen bereits stark bemerkbar gemacht.

Auf Grund der vorläufigen Ergebnisse für 2016, einer gut gefüllten Vertriebspipeline sowie der bereits jetzt erwiesenen Wettbewerbsstärke der neuen Lösung OmniPOS ist der Vorstand zuversichtlich, die gesetzten Ziele entsprechend der Mittelfristprognose bis 2018 erreichen zu können und hält diese unverändert aufrecht.

Der vollständige Geschäftsbericht der GK Software wird voraussichtlich am 27. April 2017 veröffentlicht.

GK Software AG

Die GK Software AG ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 20 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2017 veröffentlichen Studie ist das Unternehmen der Marktführer in Zentral - und Osteuropa und gehört weltweit zu den führenden Anbietern von POS-Software. Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet seinen Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software AG akquirierte 2013 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland und den USA beschäftigt das Unternehmen 840 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2016). GK Software verfügt über namhafte deutsche und ausländische Einzelhandelskunden, darunter Galeria Kaufhof, Parfümerie Douglas, Coop (Schweiz), EDEKA, Hornbach, JYSK Nordic, Lidl, Loblaw, Migros, Netto Marken-Discount und Tchibo. In mehr als 40 Ländern ist die Software mit rund 223.000 Installationen in über 41.700 in- und ausländischen Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 62,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.