PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 599723 (GIS Consult GmbH)
  • GIS Consult GmbH
  • Schultenbusch 3
  • 45721 Haltern am See
  • http://www.gis-consult.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Stühle
  • +49 (2364) 9218-41

Nachhaltigkeit der Infrastruktur der Städte durch Realisierung des "Smart Cities"-Gedankens

(PresseBox) (Haltern am See, ) Am 15. Mai 2013 fand in der Speicherstadt in Münster-Coerde der zweite Geotag Münsterland statt. Ins Leben gerufen wurde dieser vom Geonetzwerk Münsterland, dessen Ziel es ist, eine gemeinsame Geodateninfrastruktur in der Region zu fördern.

350 Teilnehmer aus unterschiedlichen Verwaltungsebenen (Kommunen, Kreisen, Mittelbehörden, Landesbetrieben und Ministerien), Dienstleister sowie Vertreter der Energiebranche fühlten sich vom "Smart City"-Gedanken angezogen. Über der Veranstaltung und den auf der Messe diskutierten Themen schwebte die Frage: Wie sieht die Zukunft unserer Städte und Gemeinden aus und wie können wir die zur Verfügung stehenden Ressourcen für unsere Zwecke nutzen?

Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem kommunalen Vermögen ist an dieser Stelle der Zeitgedanke. Demzufolge war die "nachhaltige Stadt von Morgen" eine Thematik, die durch zahlreiche Fachvorträge bzw. Produktlösungen und Praxisbeispiele aufgegriffen wurde. Der "alternden Infrastruktur" an dieser Stelle entgegenzuwirken ist ein Bedürfnis, das gegenwärtig auf allen Verwaltungsebenen aktuell ist und behandelt werden muss.

Geoinformationssysteme, die sämtliche Fachdaten in einer Anwendung miteinander kombinieren und auswerten können, stellen aus städteplanerischen, aber ebenso aus nachhaltigen Gesichtspunkten einen großen Vorteil dar. Durch die Abbildung der realen Situation vor Ort können diese Daten in Beziehung gesetzt, und anschließend entsprechend der fachspezifischen Fragestellung analysiert und ausgewertet werden.

Diese Informationen darüber hinaus mittels eines WebGIS in einem Bürgerportal zu präsentieren, ist zeitgemäß. Der moderne Bürger möchte in seine Umwelt integriert werden und erhebt immer mehr den Anspruch, auf sein unmittelbares Umfeld auch digitalen Zugriff zu haben: Wo befinden sich Abholstellen für gelbe Säcke? Wo ist der nächste Altglas-Container? Wo sind Baustellen geplant und warum wird vor meinem Haus die Fahrbahndecke aufgerissen? Dies sind Punkte, die dem Anwohner wichtige Informationen an die Hand geben sowie das Vorgehen der Stadt für den Anwohner transparenter und vor allem nachvollziehbarer gestalten.

Ein solcher querschnittsorientierter Ansatz liefert einen wesentlichen Beitrag zur Thematik der "Smart Cities". Dies war am Stand der GIS Consult GmbH auch vor dem Hintergrund des Vortrages "Geodatenmanagement und NKF-Fortführung bei der Stadt Olfen" eine häufig angesprochene Thematik. Auf Grundlage dieser Produktlösung konnte die GIS Consult GmbH neue Kontakte knüpfen und Interessenten für eine ähnliche "Smart City"-Umsetzung gewinnen.

Der Geotag Münsterland hat erneut gezeigt, dass der Aufbau eines Geodatenmanagements in vielen Bereichen der Verwaltung und Energiewirtschaft eine lohnende Investition ist. Die GIS Consult GmbH bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Interesse und die vielen anregenden Gespräche.

Weitere Informationen erhalten Sie unter info@gis-consult.de oder schreiben Sie uns an www.gis-consult.de.