Online bezahlen mit giropay jetzt auch bei LOTTO Niedersachsen

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Mit Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrages seit 01. Juli 2012 sind staatliche Lotterieangebote wieder im Internet spielbar. LOTTO Niedersachsen bietet seinen Kunden ab sofort die Online-Spielmöglichkeit der Produkte wie "LOTTO6aus49" oder "Eurojackpot" auf http://www.lotto-niedersachsen.de an. Als Bezahlmöglichkeit steht Kunden das Online-Bezahlverfahren giropay zu Verfügung, mit dem sie einfach, schnell und sicher per Online-Überweisung bezahlen können.

Dr. Rolf Stypmann, Geschäftsführer von LOTTO Niedersachsen: "Sicherheit und Spielerschutz stehen bei LOTTO Niedersachsen seit jeher im Vordergrund. Bei der Abwicklung des Spiel- und Wettgeschäftes kommen höchste Sicherheitsstandards zum Tragen, die selbstverständlich auch für die eingebundenen Bezahlmöglichkeiten gelten. Das von Banken und Sparkassen angebotene Online-Bezahlverfahren giropay steht für höchste Sicherheit und ermöglicht unseren Kunden, bequem über ihr gewohntes Online-Banking zu bezahlen."

Joerg Schwitalla, Geschäftsführer giropay GmbH, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass sich LOTTO Niedersachsen für die Einbindung von giropay entschieden hat und sind davon überzeugt, das bestehende Bezahlportfolio ideal zu ergänzen. Kunden benötigen für die Zahlung mit giropay lediglich ein zum Online-Banking freigeschaltetes Girokonto bei einer teilnehmenden Bank oder Sparkasse. Über 1.500 Banken und Sparkassen bieten giropay bereits an. Dass die Bezahlung im sicheren Online-Banking des Kreditinstituts stattfindet und persönliche Daten das Geheimnis zwischen Kunde und seiner Bank bleiben, schätzen unsere Nutzer".

Über LOTTO Niedersachsen

Die Toto-Lotto Niedersachsen GmbH, kurz LOTTO Niedersachsen, ist das Glücksspielunternehmen in und für Niedersachsen. Im Jahre 2011 wurden mehr als 93 Millionen Spielaufträge für die Kunden verarbeitet. Sicherheit und Spielerschutz stehen dabei seit jeher im Vordergrund.

Im Bewusstsein seiner sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung und in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrages und des Niedersächsischen Gesetzes zur Neuordnung des Glücksspielrechts verfolgt LOTTO Niedersachsen das Ziel, sicheres und seriöses Glücksspiel anzubieten, einen wirksamen Schutz vor Spielsucht zu ermöglichen, den Jugendschutz konsequent durchzusetzen und den Einfluss eines kriminellen Milieus auf den Lotterie- und Wettmarkt zu verhindern. Dies soll durch Kanalisierung des Spielwunsches unter Vermeidung der Anheizung des Spieltriebs erreicht werden.

Als Glücksspielanbieter übernimmt LOTTO Niedersachsen somit die gesellschaftliche Verantwortung mit dem vorrangigen Ziel, das Spiel mit dem Glück restriktiv zu ermöglichen, um so präventiv die Entstehung von Spielsucht zu verhindern. LOTTO Niedersachsen versteht sich als Garant eines »Responsible Gaming«, da sich sein Glücksspiel-Angebot konsequent an den Eckpunkten Sicherheit und Seriosität, Vertrauen, Verlässlichkeit und Verantwortung ausrichtet.

Rund 1,5 Millionen Bürger spielen in unserem Bundesland Woche für Woche bei LOTTO Niedersachsen mit. Sie alle hoffen auf den Millionengewinn, freuen sich aber auch über kleines Glück. Insgesamt wurden im Jahr 2011 € 300,7 Mio. Gewinne an die Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmer ausgeschüttet. Daneben ist ein großer Teil der erwirtschafteten Gelder zweckgebunden für den Sport, die allgemeine Förderung wohlfahrtspflegerischer Aufgaben, zur Förderung im Bereich Kunst und Kultur sowie für den Umweltschutz und andere Zwecke des Gemeinwohls verwendet worden.

http://www.lotto-niedersachsen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.