DMG MORI startet Subscription-Geschäft mit PAYZR

Mit "Abo & All-In statt Investition & Kauf" zum Netflix des Maschinenbaus

(PresseBox) ( Bielefeld, )
DMG MORI startet Subscription für den Maschinenbau: PAYZR - PAY with Zero Risk - heißt das neue, digitale Geschäftsmodell. Kunden können Maschinen abonnieren statt erwerben, Innovationszyklen beschleunigen und zugleich hohe Investitionskosten vermeiden. Mit PAYZR wird DMG MORI zum "Netflix for Manufacturing".

"Abo & All-In statt Investition und Kauf lautet die Erfolgsformel. Kein Investitionsrisiko, keine Anzahlung - dafür volle finanzielle Flexibilität, Kosten- und Preistransparenz und damit höchste Planungssicherheit. Ab sofort bieten wir PAYZR sowohl für Equipment-as-a-Service als auch Software-as-a-Service an", sagt Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT.

Neue, digitale Geschäftsmodelle sind die Zukunft und ergänzen das klassische Maschinen- und Servicegeschäft um vernetzte, skalierbare plattform-basierte Lösungen. DMG MORI investiert deshalb verstärkt in End-to-End-Prozesse, die Nutzern schnell, skalierbar und preiswert zur Verfügung gestellt werden können. PAYZR stellt - neben Kauf, Finanzierung oder Leasing - die digitale und flexible Alternative als Subscription-Modell dar.

Mit PAYZR erhalten Kunden genau das, was sie brauchen. Und sie bezahlen nur, was sie nutzen -bei Equipment-as-a-Service in Form einer monatlichen Grundgebühr und nutzungsbasierten Gebühr pro Spindelstunde. Damit erleichtert DMG MORI den Übergang in die neue Normalität und Fertigung der Zukunft. Dies ist vor allem auch für Start-Ups und kleinere Unternehmen attraktiv.

Der Zugang zu PAYZR ist einfach und über mehrere, digitale Kanäle möglich, wie die DMG MORI-Website oder das Kundenportal "my DMG MORI", wo es per Single-sign-On direkt zum neuen "DMG MORI Store powered by ADAMOS" geht. In diesem digitalen Point-of-Sale für alle PAYZR-Angebote gibt es zum Start gleich vier Produkte: die 3-Achs-Fräsmaschine M1 als Equipment-as-a-Service sowie die Software-as-a-Service-Lösungen von ISTOS, TULIP und WERKBLiQ. DMG MORI wird als "Netflix for Manufacturing" das PAYZR-Angebot in den kommenden Monaten und Jahren kontinuierlich ausbauen.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Presse-Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf aktuellen Ein-schätzungen des Managements über künftige Entwicklungen beruhen. Solche Aussagen beruhen auf den heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Managements. Sie unterliegen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, wie auch den Auswirkungen der Corona-Pandemie, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Verhältnisse einschließlich der Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage von der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT wesentlich von denjenigen abweichen oder negativer ausfallen als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Die Geschäftstätigkeit von der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT unterliegt einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die auch dazu führen können, dass eine zukunftsgerichtete Aussage, Einschätzung oder Vorhersage unzutreffend wird. Sollten Unsicherheitsfaktoren und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten die Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, sich als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen als erwartet, antizipiert, beabsichtigt, geplant, angestrebt, geschätzt oder projiziert genannten Ergebnissen abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen sind nicht als Garantie oder Zusicherung der darin genannten zukünftigen Entwicklungen oder Ereignisse zu verstehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.