PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 906603 (Giesecke & Devrient GmbH)
  • Giesecke & Devrient GmbH
  • Prinzregentenstr.159
  • 81677 München
  • http://www.gi-de.com
  • Ansprechpartner
  • Sourour Stanke
  • +49 (89) 4119-1166

G+D Currency Technology mit Fokus auf neuen Sicherheitsmerkmalen und intelligenter Automatisierung auf der Banknote Conference

Giesecke+Devrient Currency Technology präsentiert auf der Banknote Conference 2018 in Dallas, Texas (USA) Lösungen und Produkte mit besonderem Fokus auf neuen Sicherheitsmerkmalen und intelligenter Automatisierung im Bargeldkreislauf

(PresseBox) (München, ) Die Key-Note-Ansprache von Dr.Wolfram Seidemann, CEO von G+D Currency Technology, auf dieser Konferenz trägt den Titel „Managing currencies for a world in transition“.„Neue Technologien gewinnen in allen Lebensbereichen zunehmend an Bedeutung – seien es intelligente Häuser oder Autos, Smartwatches, Smartphones, oder intelligentes Bezahlen“, erklärte Seidemann. „Für uns hat das zwei Konsequenzen: Zum einen können wir die Vorteile von Bargeld herausstellen, wie etwa Datenschutz und die Tatsache, dass bei der Nutzung von Bargeld keinerlei kommerzielle Interessen im Spiel sind. Zum anderen sind wir auch Geschäftspartner für Zentral- und Geschäftsbanken bei der Digitalisierung des Bargeldsystems und -kreislaufs. Wir beraten Zentralbanken zu digitalen Währungen und unterstützen sie beim effizienten Management ihres Bargeldkreislaufs.“

Bargeld als analoge Form der Bezahlung werde noch immer für rund 80 % aller Transaktionen weltweit genutzt, „da Menschen auf der ganzen Welt auf Bargeld vertrauen“. Dieses Vertrauen basiere auf mehreren Faktoren – weltweite Akzeptanz, Unabhängigkeit von infrastrukturellen Begebenheiten und uneingeschränkter Zugriff – aber auch Sicherheit. „Bezahlung und Sicherheit sind untrennbar miteinander verbunden. Jede Art der Bezahlung, ob mobil, digital oder analog, muss sicher sein, wenn sie allgemeine Akzeptanz finden soll. In die Entwicklung von Banknoten fließt daher eine komplexe Sicherheitsarchitektur mit entsprechenden, sichtbar und unsichtbar eingebetteten Sicherheitsmerkmalen ein“, erklärte Seidemann.

Die neuesten Entwicklungen im Bereich Sicherheitsmerkmale werden auf der neuen Musterbanknote „Iceberg“ von Louisenthal, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von G+D Currency Technology, gezeigt. Die Iceberg-Banknote gibt es in drei verschiedenen Varianten. Die einzelnen Banknoten sind nicht nur mit einem mehrstufig modulierten und einem HighLight-Wasserzeichen ausgestattet, sondern weisen zudem entweder den dreidimensionalen Galaxy-Sicherheitsfaden mit einem neuen Flipeffekt oder den varifeye® ColourChange-Streifen und einen RollingStar-Sicherheitsfaden beziehungsweise das neue Sicherheitsmerkmal von Louisenthal, den varifeye® ColourChange-Patch in Verbindung mit einem RollingStar-Sicherheitsfaden auf.

Der ColourChange-Patch von Louisenthal kombiniert Thinfilm- und Mikrospiegeltechnologien, wodurch ein besonders intensiver Farbwechsel von Gold nach Blau erzeugt wird, der sowohl in den Fenstern auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite entsteht. Das Umgebungslicht wird nahezu vollständig reflektiert, sodass die Sicherheitsmerkmale selbst bei schlechten Lichtverhältnissen einfach zu erkennen sind. Alle Sicherheits- und Druckmerkmale sind eng miteinander verknüpft und untermalen mit ihren nautischen Motiven das thematische Konzept der Arktis auf der Banknote. Für Seidemann setzt diese Banknote „neue Maßstäbe in der Design-Integration und steht für ein neues Niveau im Bereich Designkompetenz“.

Der zweite Schwerpunkt auf der Banknote Conference ist die intelligente Automatisierung, die den Bargeldkreislauf effizienter werden lässt. Seidemann erklärt: „Wir halten Bargeld wettbewerbsfähig, indem wir Banken helfen, die manuelle Handhabung zu reduzieren und damit die Sicherheit zu erhöhen. Außerdem optimieren wir Prozesse und Arbeitsabläufe und senken so die Kosten. Datenanalytik ermöglicht eine umfassende Analyse des Bargeldkreislaufs und erlaubt es so, künftige Anforderungen an die Bargeldinfrastruktur vorherzusehen. Mit unseren Cash-Management-Lösungen und -Diensten können Banken die Qualität des im Umlauf befindlichen Bargelds gewährleisten und kosteneffizient arbeiten.“

Giesecke & Devrient GmbH

Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 mit 11.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 2,14 Milliarden Euro. Für internationale Kundennähe sorgen 72 Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen in 32 Ländern.

G+D entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Lösungen rund um das Bezahlen, die Konnektivität, das Management von Identitäten und Digitale Sicherheit. G+D hält in diesen Bereichen eine führende Wettbewerbs- und Technologieposition. Zu den Kunden des Konzerns zählen unter anderem Zentralbanken und Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Unternehmen sowie Regierungen und Behörden. Weitere Informationen finden Sie unter

press.gi-de.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.