PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 140599 (GfK)
  • GfK
  • Nordwestring 101
  • 90419 Nürnberg
  • http://www.gfk.com
  • Ansprechpartner
  • Marion Eisenblätter
  • +49 (911) 395-2645

Internationales Forum für Bildtechnologien

GfK lädt zum Imaging Summit 2007 nach Nürnberg ein

(PresseBox) (Nürnberg, ) Millimeterflache Mikrokameras, innovative 3-D-Techniken und Bilder-Boom in China sind nur einige der Themen beim "Imaging Summit 2007" am 3. und 4. Dezember. Neben Zukunftsperspektiven für die Foto- und Imaging-Branche stehen auch aktuelle Weltmarktdaten und Trends im Fokus der Konferenz in Nürnberg. Gastgeber sind die GfK Marketing Services und die Veranstalter der Branchen-Leitmesse "photokina", koelnmesse und Photoindustrie-Verband.

Fortschrittliche Technologien für die Aufnahme, Speicherung, Bearbeitung, Übertragung und Wiedergabe von Bildern entscheiden heutzutage über die Qualität der modernen Kommunikation. Ohne sie ist eine aktuelle und zukünftige Technologie kaum vorstellbar. Die Dynamik und das Wachstum der Imaging-Branche sind nicht zu bremsen. Allein der Weltmarkt für Digitalkameras wird im Jahr 2007 mit voraussichtlich 126 Millionen verkauften Geräten um etwa 18 Prozent gegenüber 2006 zunehmen. Europa ist mit einem Anteil von 45 Millionen Digitalkameras der größte Einzelmarkt und wird im Vergleich zu 2006 um 13 Prozent zulegen. Zu den wachstumsstärksten Imaging-Märkten zählt neben China und den USA auch Russland. Die Zukunftshoffnungen der Branche liegen insbesondere auf digitalen Spiegelreflexkameras, deren Absatzzahlen am stärksten zulegen. Auch Fotodrucker und Zubehör wie Patronen, Toner und digitalen Bilderrahmen stehen hoch in der Gunst der Verbraucher. Innovationen sowie die grenzüberschreitende Vernetzung verschiedener Produkte und Technologien aus den Bereichen Foto, Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Informationstechnologie treiben den Boom.

Imaging ist Innovation

Ganz im Zeichen des Fortschritts steht daher der diesjährige Imaging Summit, der seit 1983 traditionell im Jahr vor der Branchen-Leitmesse "photokina" stattfindet. Unter dem Motto "Imaging is Innovation – Meet the Imaging Industry" wenden sich die Veranstalter von GfK, koelnmesse und Photoindustrie-Verband mit dem Summit an ein internationales Publikum. Erwartet werden Vertreter aus Industrie, Handel und Medien aus ganz Euro-pa. Renommierte Imaging-Experten vermitteln den Teilnehmern umfassende Hintergrundinformationen mit einem starken Praxisbezug. Auch besteht Gelegenheit zur Diskussion über Trends, Marktstrategien und Zukunftsperspektiven der Branche. Darüber hinaus stellt die GfK im Rahmen der Veranstaltung eigene neue Serviceangebote vor. Dazu zählen die EDV-Plattform "StarTrack Explorer GSE" für die Produktion und Auswertung von Daten aus dem Geschäftsfeld Retail and Technology der GfK und der elektronische Artikelkatalog "ENCODEX" mit Produktinformationen aus den Bereichen Computer, Unterhaltungselektronik und Hausgeräte.

Nach der Eröffnungsansprache von Dr. Gérard Hermet, GfK-Vorstandsmitglied und verantwortlich für das Geschäftsfeld Retail and Technology, kommen am ersten Veranstaltungstag Marktforscher der GfK aus Europa, den USA und China zu Wort. Marion Knoche, Global Director Imaging GfK Retail and Technology, stellt ausführlich aktuelle Weltmarktdaten der Imaging-Branche mit Schwerpunkt auf Digitalkameras vor. Pascal Bollon, Global Director IT-Office GfK Retail and Technology, Großbritannien, befasst sich mit dem derzeitigen Trend zu multifunktionalen Geräten, die beispielsweise Kamera, MP3-Player und Handy vereinen. Er beleuchtet den Einfluss dieser Apparate auf Verkaufskanäle (Internetversand, Großmärkte etc.), Nutzungsmodelle sowie den Absatz von Single-Geräten. Andy Zhao, Managing Director GfK Market Research Shanghai, erklärt das Phänomen "Olmypicturing".

In seinem Vortrag wird deutlich, wie die Olympischen Spiele 2008 in Peking und der boomende Tourismus den chinesischen Markt für Bildtechnologien ankurbeln. Aus japanischer Sicht gibt Hiraoka Takuro, GfK Marketing Services Japan, einen Überblick über den Markt für Digitalkameras und die Erwartungen der Verbraucher. Von amerikanischer Seite berichten Liz Cutting vom US-Marktforschungskonzern The NPD Group und Don Franz, Präsident der Agentur Photofinishing News Inc., über aktuelle Trends und Herausforderungen in den Bereichen Kameras, Zubehör sowie Printing.

Mikrokameras und neue Speicherformate

Eine weitere Vortragsreihe über Zukunftsperspektiven der Imaging-Branche ist für den zweiten Konferenztag geplant. Renommierte Forscher werden ihre Beiträge im Rahmen des Technologieforums halten, das der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS) als Partner unterstützt. Zunächst referiert Professor Dr. Andreas Tünnermann, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena darüber, wie millimeterflache Kameras mit Hilfe von Nanotechnologie und Mikrooptik entwickelt werden können. Dr. René de la Barré vom Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik in Berlin befasst sich mit innovativen Technologien im Bereich der dreidimensionalen Visualisierung von Bilddaten. In einem weiteren Vortrag erörtern Dr. Siegfried Fößel und Dr. Herbert Thoma vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen die Frage nach dem Speicherformat der Zukunft, sei es MPEG-4, AVEC, JPEG2000 oder HD-Photo.

Als Abschluss des Imaging Summit stehen zwei Podiumsdiskussionen auf dem Programm. Dabei greifen Brancheninsider und namhafte Vertreter aus Industrie und Handel aktuelle Themen auf und beleuchten diese aus verschiedenen Blickwinkeln. In der ersten Diskussionsrunde zu "Storage & Printing" befassen sich die Teilnehmer mit Fragen nach den Speichermedien der Zukunft und der Rolle von Druckern für kommende Generationen. Daran anschließend steht unter der Überschrift "Addressing the Consumer" zur Debatte, wie Produkte und Dienstleistungen künftig verkauft werden.

GfK

Die GfK Gruppe bietet das grundlegende Wissen, das Industrie, Handel, Dienstleistungsunternehmen und Medien benötigen, um Marktentscheidungen zu treffen. Ihr umfassendes Angebot beinhaltet Informations- und Beratungsservices in den drei Sektoren Custom Research, Retail and Technology und Media. Weltweit ist die Nummer 4 der Marktforschungsunternehmen in mehr als 100 Ländern aktiv und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2010 betrug der Umsatz der GfK Gruppe 1,29 Milliarden Euro. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gfk.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.