GfK baut Aktivitäten in Europa und Übersee aus

Eröffnung der GfK Bosnien-Herzegowina - Aufstockung der Minderheitsbeteiligung des französischen Instituts m2A auf 100 Prozent - Start des Non-Food-Trackinggeschäfts in Brasilien, Chile und Marokko - Einsatz der GfK-Technologie Telecontrol in Indien

(PresseBox) ( Nürnberg, )
Im Jahr 2004 setzt die GfK die Expansion ihres internationalen Netzwerks unvermindert fort: mit der Gründung der GfK Bosnien-Herzegowina, mit dem Erwerb der 100-Prozent-Mehrheit an dem auf Veterinärmedizin-Forschung spezialisierten Institut m2A in Frankreich, mit dem Start der Erhebung von Absatzinformationen elektronischer Konsumgüter in Brasilien, Chile und Marokko sowie mit dem erstmaligen Einsatz von TV-Reichweiten-Messtechnologie für die Fernsehzuschauerforschung in Indien.



GfK wird in Bosnien-Herzegowina aktiv



Mit dem Erwerb des Unternehmens Decision Shop in Bosnien-Herzegowina vervollständigt die GfK ihre Präsenz in der Region des ehemaligen Jugoslawiens. Das jetzt unter dem Namen GfK Bosnien-Herzegowina firmierende Unternehmen bietet ab sofort zum einen Ad-hoc-Forschungsservices an und verfügt mit seinem Interviewernetz über die Möglichkeit, Befragungen bei allen drei in Bosnien-Herzegowina ansässigen ethnischen Gruppen durchzuführen. Zum anderen liefert die GfK Bosnien-Herzegowina Informationsservices aus dem Verbraucherpanel ConsumerScan an. Zukünftig wird die GfK Bosnien-Herzegowina auch Services in den Geschäftsfeldern HealthCare, Non-Food Tracking und Medien anbieten. Geschäftsführer ist Dinko Svetopetric, der zugleich auch der Managing Director der GfK Croatia ist. Mit der Eröffnung der GfK Bosnien-Herzegowina ist die GfK jetzt als einziges Marktforschungsunternehmen in allen Ländern des ehemaligen Jugoslawiens aktiv: in Kroatien, in Serbien-Montenegro, in Slowenien und jetzt in Bosnien-Herzegowina und damit das führende Unternehmen der Region. Die GfK, die in Zentral- und Osteuropa einer der führenden Marktforschungsdienstleister ist, baut mit dieser Unternehmensgründung ihre Position in der Region weiter aus.



GfK baut HealthCare-Services in Frankreich aus



In Frankreich übernahm die GfK das auf Veterinärmedizinmarktforschung spezialisierte Institut m2A zu 100 Prozent. Die GfK hatte zwei Jahre zuvor bereits 35 Prozent des französischen Instituts m2A erworben und hat das Unternehmen jetzt vorzeitig übernommen. Das in Frankreich in der Veterinärmarktforschung führende Marktforschungsunternehmen hat im Jahr 2003 mit acht Mitarbeitern einen Umsatz von 1,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Die GfK, die in Deutschland, Großbritannien und Irland im Bereich veterinärmedizinischer Informationsservices Marktführer ist, baut mit dem Erwerb dieses Unternehmens ihre gute Position auf ein weiteres Land aus.



Start des Südamerika-Geschäfts in Brasilien und Chile



Anfang Juni wird die GfK mit den zum Geschäftsfeld Non-Food Tracking gehörenden Unternehmen GfK Marketing Services Brasil und GfK Marketing Services Chile ihre Geschäftsaktivitäten in Südamerika aufnehmen. Damit bietet die GfK erstmals repräsentative, kontinuierlich erhobene Informationen zu den Märkten für elektronische Konsumgüter in zwei der großen nationalen Märkte Südamerikas an. Kunden dieser Services sind insbesondere die internationalen Hersteller für Haushaltselektronik, Unterhaltungselektronik, IT, Telekommunikaton und Foto. Darüber hinaus laufen derzeit intensive Vorbereitungen, diese Services auch für den marokkanischen Markt anzubieten. Im Geschäftsfeld Non-Food Tracking ist die GfK in Europa, Asien und Pazifik sowie dem Nahen und Mittleren Osten Marktführer für Informationsservices zu den dynamischen Märkten der Consumer-Technologies-Industrie. Mit seinem Partner The NPD Group ist sie darüber hinaus führender Anbieter dieser Services in den USA und in Kanada. Mit dem Start des Geschäfts in Südamerika will die GfK ihre hervorragende Position in diesem Bereich weiter ausbauen.



TV-Messtechnologie der GfK in zwei Regionen Indiens eingesetzt



Das indische Unternehmen Decision Craft setzt seit kurzem 1.000 Telecontrol-VIII-Geräte in zwei repräsentativen Haushaltsstichproben in den Großstädten Mumbai und Ahmedabad ein. Decision Craft startet damit ein Pilotprojekt, in dem es die Fernseh-Zuschauerreichweiten mit der von dem schweizerischen GfK-Tochterunternehmen Telecontrol gelieferten Technologie messen will. Dem soll in den nächsten Jahren die Ausweitung der elektronischen TV-Zuschauerforschung auf weitere Städte und Regionen in Indien mit einer Stichprobe von insgesamt bis zu 20.000 Haushalten folgen. Der GfK gelingt damit ein entscheidender Schritt, ihre weltweit führenden TV-Reichweiten-Messsysteme außerhalb Europas zu etablieren. Derzeit nutzen GfK-Unternehmen ebenso wie andere, nicht zur GfK gehörige Marktforschungsunternehmen Telecontrol-Messsysteme in der kontinuierlichen elektronischen Radio- und Fernsehforschung in Europa in den Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Portugal, der Schweiz und der Ukraine und außerhalb Europas in den Ländern Mexiko, Puerto Rico und den USA.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.