Erschütterungsschutz gewinnt an Bedeutung

Getzner Fachseminar stellt Lösungen für das Bauen in Bahnnähe vor

(PresseBox) ( Berlin/Düsseldorf, )
Getzner Werkstoffe veranstaltete am 27. März 2012 das Fachseminar "Erschütterungen und Erschütterungsschutz / Maßnahmen im Gleisoberbau / Bauen in der Umgebung von Bahnlinien". Im Vordergrund der Veranstaltung stand die theoretisch fundierte, praxisnahe Vermittlung von Wissen aus dem Bereich Schwingungsisolierung. 35 Interessenten von Planungs-, Bau- und Umweltbehörden sowie Ingenieurbüros und Baufirmen nahmen an dem Seminar im Maritim Hotel in Düsseldorf teil.

Immer näher rücken Bahnstrecken und Siedlungsgebiete räumlich zusammen, was Planer, Projektentwickler und Behörden vor planerische Herausforderungen stellt. Daher veranstaltete Getzner am 27. März 2012 dazu in Düsseldorf neuerlich ein Fachseminar. Beim Expertenseminar "Erschütterungen und Erschütterungsschutz / Maßnahmen im Gleisoberbau / Bauen in der Umgebung von Bahnlinien" vermittelten fünf Referenten Zusammenhänge zwischen Erschütterungen aus Schienenverkehr und deren Auswirkungen auf angrenzende Gebäude. 35 Interessenten von Planungs-, Bau- und Umweltbehörden sowie Ingenieurbüros und Baufirmen nahmen an dem Seminar teil. "Das Interesse am Thema Erschütterungsschutz ist und bleibt ungebrochen. Die Fachseminare widmen sich der Sensibilisierung und Information von Behörden, Nahverkehrsbetrieben, Projektentwicklern und Planern. Die Teilnehmenden profitieren von einer theoretisch fundierten, praxisnahen Weiterbildung im Bereich Schwingungsisolierung", erklärt Dipl.-Kfm. Andrea Lorenz, Leiterin der deutschen Getzner Niederlassung in Berlin.

Neue Entwicklungen

Im Vordergrund des Fachseminars zum Thema Erschütterungsschutz standen der Praxisbezug ebenso wie die Vermittlung fundierter Theorie. Die Referenten behandelten unterschiedliche Themen wie die seitliche Entkoppelung von Gebäuden sowie mögliche Maßnahmen bei der Planung von Neubau-Bahnstrecken als auch bei der nachträglichen Strecken-Sanierung. "Speziell Ingenieure mit noch wenig Berufserfahrung profitierten von der praxisnahen Weiterbildung im Bereich Schwingungsisolierung. Neben den planungsrechtlichen Aspekten für den Bau von Bahnlinien und Gebäuden zeigten die Vortragenden auch die neuesten Entwicklungen auf", ergänzt Lorenz. Wegen des regen Interesses wird Getzner zu diesen Themen im nächsten Jahr noch weitere Seminare anbieten. Sie werden sich unter anderem an den Wünschen der Teilnehmenden orientieren. Seit 1999 veranstaltet der Experte Fachseminare zum Schwingungs- und Erschütterungsschutz.

Factbox:

Seminar Erschütterungen und Erschütterungsschutz:

- Maßnahmen im Gleisoberbau (Neubau und Nachrüstung)
- Bauen in der Umgebung von Bahnlinien

Referenten:

- Prof. Dr. Ing. Helmut Kramer, Hamburg
- Dr. Ing. Dieter Schwarzkopf, Müller-BBM Gelsenkirchen
- Dipl.-Ing. Michael Biskup, Getzner Werkstoffe GmbH, Berlin
- Dipl.-Ing. Mark Bless, Peutz Consult GmbH, Düsseldorf
- Dr. Ing. Dieter Heiland, Ingenieurbüro Dr. Heiland, Bochum
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.