GETEC PARK.SWISS wächst weiter

(PresseBox) ( Magdeburg/ Muttenz, )
Gleich mit zwei wichtigen Ereignissen hat der GETEC PARK.SWISS jüngst seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Das führende Agrarunternehmen Syngenta siedelt sich im Industriepark an und übernahm dazu vor wenigen Tagen ein Produktionsgebäude von Pharmakonzern Novartis. Nach einer Umbauphase soll die Produktion bereits im ersten Quartal 2021 beginnen. Weiterhin wird Novartis am Standort 70 Millionen Franken in den Ausbau seiner Produktionsanlagen zur Herstellung von Medikamenten-Wirkstoffen investieren.

„Wir freuen uns sehr über die Neuansiedlung von Syngenta und die Investition von Novartis in neue Produktionsanlagen. Das ist ein klares Bekenntnis dieser Global Player zum neuen GETEC PARK.SWISS“, erklärt der COO der GETEC Group, Udo Lackner.

„Das Engagement von Novartis und Syngenta zeigt, dass der Standort ideale Voraussetzungen für Chemie- und Life Science-Unternehmen bietet. Eine hervorragende Verkehrsanbindung im Chemie- und Life Science-Cluster Basel, gut ausgebildete Fachkräfte und die Synergieeffekte eines zu einem Park zusammengeführten Verbundstandorts sprechen für den GETEC PARK.SWISS. Durch die ausschließliche Verwertung von Rest- und Abfallstoffen zur Bereitstellung der für die Produktionsprozesse benötigten Energie verringern wir außerdem noch den Carbon Footprint unserer Kunden“, erklärt Dr. Guido Zimmermann, Geschäftsführer des GETEC PARK.SWISS.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.