Deutsche Kunststoffverarbeiter begrüßen Initiative der G20 zum Meeresmüll

Bad Homburg, (PresseBox) - Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) begrüßt die Initiative der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) gegen Meeresmüll.

Die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer haben sich gestern gemeinsam mit Wissenschaftlern und Fachexperten im Rahmen einer mehrtägigen Konferenz in Bremen auf einen gemeinsamen Aktionsplan gegen Meeresmüll verständigt.

„Wir begrüßen die Initiative der G20 zur Vermeidung des Eintrags von Abfällen in die Meere. Insbesondere ein achtsamerer Umgang der Verbraucher mit Kunststoffabfällen, die Verbesserung der Sammlungs- und Verwertungssysteme und des Recyclings können in Zukunft dazu beitragen, dass weniger Kunststoffabfälle in die Meere eingetragen werden. Gemeinsame Kraftanstrengungen der G20 im Rahmen wirtschaftlicher Zusammenarbeit und gezieltem Wissensaustausch sind für die Lösung dieses globalen Problems unabweisbar erforderlich,“ so GKVHauptgeschäftsführer Dr. Oliver Möllenstädt.

Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie versteht sich als Partner für Politik und Wissenschaft bei der Vermeidung des Eintrags von Kunststoffabfällen in die Umwelt. Der GKV, seine Trägerverbände und Partnerorganisationen unterstützen national und international Aktivitäten zur Vermeidung des Eintrags von Kunststoffabfällen in die Umwelt und zur Stärkung der Verwertung von Kunststoffabfällen. U.a. hat der GKV Projekte zur Stärkung des Kunststoffrecyclings im wachstumsstarken Schwellenland Indien durchgeführt.

 

 

 

Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V.

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden Industrie. Als Dachverband bündelt und vertritt er die gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 60,8 Mrd. € und 317.000 Beschäftigten in 2.906 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden zu Verpackungen, Baubedarfsartikeln, technischen Teilen, Halbzeugen, Konsumwaren und vielen anderen Produkten verarbeitet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.