PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 378535 (Gesamtverband der Lehrerinnen und Lehrer an Beruflichen Schulen in Hessen e.V.)
  • Gesamtverband der Lehrerinnen und Lehrer an Beruflichen Schulen in Hessen e.V.
  • Lothringer Straße 3-5
  • 63450 Hanau
  • http://www.glb-hessen.de
  • Ansprechpartner
  • Angela Bechert
  • +49 (6181) 2522-78

Selbstverantwortliche Berufliche Schulen fordern mehr Ressourcen!

(PresseBox) (Hanau, ) Insgesamt sieht der GLB, so der Landesvorsitzende Ullrich Kinz heute in Hanau, die berufsbildenden Schulen in Hessen auf einem guten Weg. Der Modellversuch "Selbstverantwortung plus" hat den Grundstein gelegt, damit auch die anderen beruflichen Schulen in Hessen den Weg hin zu mehr Eigenverantwortung und größerer Selbständigkeit beschreiten können.

Die Kolleginnen und Kollegen - erst recht die Schulleitungen - lockt dabei die Perspektive, weniger Befehlsempfänger und mehr verantwortlich Handelnde in der beruflichen Aus- und Weiterbildung einer Region zu sein. Davon wie auch von der Richtigkeit dieser Entwicklung ist der Landesvorsitzende des GLB überzeugt. Wenn dann in einem solchen Prozess die Zufriedenheit der Kolleginnen und Kollegen bezüglich ihres eigenen beruflichen Handelns steigt und die Identifikation mit ihrer beruflichen Schule weiter zunimmt ist das ein nicht zu unterschätzender Zugewinn, so Ullrich Kinz. Deshalb sieht sich der GLB auch in seiner grundsätzlichen Haltung bestätigt mit der er den Modellversuch "Selbstverantwortung plus" in der Vergangenheit, trotz aller sichtbaren Probleme, unterstützt und positiv begleitet hat.

Allerdings sieht der GLB derzeit erhebliche Probleme, diese positive Entwicklung und das dahinter liegende Entwicklungspotential der beruflichen Schulen in Hessen weiter voran zu bringen. Zu unklar sind die bisherigen Vorstellungen des Kultusministeriums zum Transferprozess "Selbständige Berufliche Schulen" und erst recht zu den damit verbundenen Ressourcen.

Offenkundig ist bisher lediglich der Verzicht auf Unterstützungsleistungen in Form von zusätzlichen Stellen. Wurden im Jahr 2004 den Modellversuchsschulen noch für die Übernahme der Projektaufgaben Mittel/Personal im Umfang von zwei Stellen zugesagt, so gibt es im Jahr 2010 Nichts dergleichen. Eine argumentative Begründung dafür, weshalb das, was im Jahr 2004 noch richtig war und den Modellversuchsschulen zu Recht gewährt wurde, jetzt fehlt, bleibt bisher aus. Von daher weist Ullrich Kinz heute noch einmal darauf hin, dass in der Bereitstellung der sächlichen und personellen Ressourcen zur Bewältigung der mit der erhöhten Selbständigkeit verbundenen Aufgaben eine wesentliche Erfolgsbedingung für einen solchen Prozess zu sehen ist. Der GLB hält in diesem Zusammenhang an seiner Forderung nach zusätzlichen Ressourcen für zusätzliche Aufgaben fest, d.h. diejenigen beruflichen Schulen, die sich an dem Transferprozess hin zu "Selbstverantwortlichen Beruflichen Schulen" beteiligen, müssen über zusätzliche Mittel - und zwar nicht erst am Ende der laufenden Legislaturperiode - verfügen können.