Gerresheimer auf der CPhI Middle East & Africa: Medikamente sicher verpacken und verabreichen

(PresseBox) ( Düsseldorf / Abu Dhabi (VAE), )
Im Mittelpunkt der Messepräsenz von Gerresheimer am Stand D11 in Halle 1 auf der CPhI Middle East & Africa vom 16. bis 18. September in Abu Dhabi (ADNEC) stehen die Mikropumpensysteme von Sensile Medical, einem Unternehmen der Gerresheimer Gruppe. Erst vor kurzem erhielt die tragbare Mikro-Infusionspumpe, die mit dem Markennamen D-mine® Pumpe speziell von Sensile Medical für EVER Pharma entwickelt wurde, die europäische CE-Zulassung und wurde bereits in mehreren europäischen Ländern eingeführt. 

Die patientenfreundliche und kompakte Infusionspumpe wird zur kontinuierlichen subkutanen Medikamentenabgabe in der Parkinson-Therapie eingesetzt. Die erste am Markt erhältliche Mikropumpe der Gerresheimer Tochter Sensile Medical ermöglicht Parkinson-Patienten mehr Autonomie im täglichen Alltag.

Sensecore – Zuverlässige Funktion in einem unverwechselbaren Design
„Gerresheimer ist der Spezialist für die sichere Aufbewahrung und Verabreichung von Medikamenten aller Art“, sagt Ingo Waluschewski, Business Development Manager bei Sensile Medical und Experte für die Mikropumpen-Technologie. SenseCore ermöglicht eine sichere, einfache und präzise Dosierung von Flüssigmedikamenten: Zuhause und unterwegs, aber immer mit absoluter Zuverlässigkeit. Eine unkomplizierte und unauffällige Anwendung, bei der der Patient die Nadel nicht sieht, zeichnen unsere Injektionshilfe aus und qualifizieren sie für verschiedenste Anwendungen. Die modulare und flexible Plattformfamilie mit unverwechselbarem und jetzt preisgekröntem GOOD Design wurde von der in England ansässigen Agentur Team Consulting für Sensile Medical entwickelt.

Bestrahlung von Tropfflaschen aus Kunststoff für die Augen- und Nasenheilkunde
Gerresheimer möchte seinen Kunden das Leben einfacher machen und bietet die Behandlung von Tropfflaschen für die Augen- und Nasenheilkunde mit Gammastrahlen an. Dafür hat Gerresheimer zertifizierte Partner ausgesucht, die über die erforderlichen Zertifikate nach den Iso-Standards 11137, 11737 und 13004 verfügen. Die Vorteile dieses Serviceangebotes sprechen für sich: Gerresheimer übernimmmt die komplette Abwicklung dieses Arbeitsschrittes. Sie beinhaltet den Transport zum bestrahlenden Unternehmen und dessen Überwachung und Prüfung sowie die Anlieferung an den vom Kunden bestimmten Ort. Die Prüfverfahren beinhalten auch die physische und chemische Kontrolle der Produkteigenschaften nach der Bestrahlung. Gerresheimer regelt die Validierung und Revalidierung des gesamten Prozesses und senkt damit die Kosten für den Kunden.

Gerresheimer – der Experte für Pharmaglas
Gerresheimer produziert Glasbehälter für Medikamente in Amerika, Europa, Indien und China nach weltweit einheitlichen Standards. Das Angebot reicht vom einfachen Tablettenglas bis zum sterilen Injektionsfläschchen aus Behälter- oder Röhrenglas. Mit den Gx Elite Vials stellt Gerresheimer einen neuen Standard für Typ I-Fläschchen aus Borosilikatglas vor. Sie sind das Ergebnis einer umfassenden Optimierung des Converting-Prozesses, in dem alle Risiken beseitigt wurden, die bei der Herstellung zu Produktfehlern führen können; vor allem jeglicher Glas-zu-Glas- oder Glas-zu-Metall-Kontakt, angefangen von den Glasröhren bis zum finalen Verpacken der Fläschchen.

Gx® ist eine eingetragene Marke der Gerresheimer Gruppe.

Alle Produkte der Gerresheimer Gruppe
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.