Gerresheimer Medical Plastic Systems entwickelt neue Stechhilfe für führendes Diagnostikunternehmen

Medtech Europe 2010, 23. bis 25. März in Stuttgart / Präsentation eines anspruchsvollen Projektgeschäfts: Die Gruppe zeigt sich als Innovationspool für medizinische Kunststoffsysteme für die Diagnostik, Medizintechnik und die Pharmaindustrie

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Mehr als 11.000 Fachbesucher aus der Medizinprodukte-Industrie erwartet die Stuttgarter Messe zur Medtech Europe 2010 vom 23. bis 25. März. Die Experten von Gerresheimer Medical Plastic Systems haben im Auftrag eines führenden Diagnostikkonzerns eine neue Generation von Stechhilfen für die Blutzuckermessung entwickelt. Auch auf anderen Gebieten verspricht ihre Ausstellung interessante Impulse für Pharmazie, Diagnostik und Medizintechnik (Stand 434).

Als Full-Service-Partner dieser Industrien gilt Gerresheimer Medical Plastic Systems weltweit als eine bevorzugte Adresse. "Der Bereich ist ein hochkompetentes globales Netzwerk, das aus anspruchsvollen Aufgaben laufend neue Substanz generiert", sagt Burkhard Lingenberg, Direktor Marketing und Kommunikation der Gerresheimer Gruppe. Mit eigenen Technologiestandorten in Europa, den USA, Südamerika und Asien konzentriert sich dieser Bereich ausschließlich auf kundenspezifische Lösungen - liefert dabei das komplette Wertschöpfungspaket, von der ersten Idee bis zum fertigen, CEgekennzeichneten Produkt: Das entwickelt er ebenso individuell wie dessen Fertigungsprozess, konstruiert und baut die zugehörigen Werkzeuge und Sondermaschinen, produziert unter Reinraumbedingungen und kümmert sich um die internationale Logistik. Entlang aktueller Referenzprodukte vermittelt Gerresheimer Medical Plastic Systems in Stuttgart einen eindrucksvollen Querschnitt dieses außergewöhnlichen Kompetenz- und Leistungsspektrums.

Für die Diagnostik präsentiert sich die Gruppe mit verschiedensten Disposables für Laborarbeit und Analytik sowie mit vielfältigen Tests auch für Praxis und Klinik - diesmal jedoch vor allem mit Produkten für Diabetiker zur schmerzarmen Blutgewinnung. Hierzu gehört die Stechhilfe der mittlerweise fünften Generation, die Gerresheimer für ein prominentes Diagnostik-Unternehmen entwickelt hat.

Die Blutgewinnung per Stechhilfe und die Messung des Blutzuckerwerts - bisher zwei gesonderte Aktivitäten für den Patienten - erfordern grundsätzlich nur noch einen einzigen Schritt: Der Patient kann diese Stechhilfe jederzeit auch dann benutzen, wenn er sie am Messgerät angedockt lässt; beide Geräte kommunizieren dann als Systemeinheit. Anstelle eines Teststreifens, der bislang bei jeder einzelnen Anwendung ausgewechselt werden musste, integrierten die Produktentwickler des Diagnostikkonzerns hier ein neuartiges Band mit Feldern für gleich 50 Tests. Ein weiterer Vorzug liegt in der Einhandbedienung, die ohne jedes Umgreifen möglich ist. Die neue Stechhilfe arbeitet außerdem schneller und leiser, somit auch im mobilen Einsatz so diskret wie keiner ihrer Vorgänger. Und obwohl ihr Magazin gleich viele und gleich große Lanzetten enthält, wurde sie insgesamt kleiner, schlanker und robuster.

Für die Medizintechnik stehen mit Dialyse-, Chirurgie- und Home Care-Produkten drei gleichfalls sehr bedeutende Aufgabenfelder im Fokus. So sind auf regelmäßige Blutwäsche schon heute weltweit mehr als 1,5 Millionen Menschen angewiesen - Tendenz steigend. Medizintechnische Auftraggeber bedient Gerresheimer hier mit komplexen Systemen und Disposables für Dialyse und Bluttherapie, aber auch mit Präzisionsbauteilen für chirurgische Produkte wie Disposables für ein Kopfhautklammersystem, für die künstliche Beatmung oder für minimalinvasive Eingriffe. Für den wachsenden Markt der häuslichen Therapie und Gesundheitspflege bringt das Unternehmen vielfältige Systemprodukte hervor, darunter hochwertige Geräte zur privaten Blutdruckmessung oder beispielsweise Softlaser zur Stimulation der Zellenergie.

Für die Pharmazie konzentrieren sich die Spezialisten für medizinische Kunststoffsysteme vor allem auf zwei hochaktuelle Schwerpunktgebiete der Drug Delivery: Zum einen sind das Inhalatoren, zum anderen Pensysteme. Ihr Spektrum für die Behandlung von Atemwegserkrankungen deckt mit Pulver- und Kapselinhalatoren sowie Nebulizern sämtliche Systemvarianten zur gezielten Zuführung von Medikamenten ab. Bei den Pensystemen kommt Gerresheimer nicht zuletzt die hohe Spezialkompetenz im Diabetes-Bereich zugute: Insulin-Pens bilden das wichtigste Segment in dieser Systemkategorie. Über die Realisation des komplexen Kunststoffsystems hinaus eröffnet das Unternehmen seinen Kunden hier sogar noch eine zusätzliche interessante Synergie: Als einer von wenigen Anbietern weltweit ist Gerresheimer gleichzeitig auf Glasprodukte für die Injektion spezialisiert - kann daher auch Pensysteme mitsamt der maßgeschneiderten Karpule komplett aus einer Hand liefern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.