Führende Pharma-Verpackungs-unternehmen unterstützen im Kampf gegen Covid-19

Stevanato Group, SCHOTT und Gerresheimer bekräftigen ihre Bereitschaft, pharmazeutische Verpackungen für künftige Covid-19-Impfstoffe bereitzustellen

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Vorstandsvorsitzenden von Gerresheimer, Stevanato Group und SCHOTT bekräftigen die Bedeutung der weltweiten Versorgung mit Arzneimittelbehältern und stehen bereit, die Pharmabranche im Kampf gegen Covid-19 zu unterstützen. Alle drei Unternehmen produzieren Pharmafläschchen aus Spezialglas, in denen Impfstoffe und Medikamente gegen das neuartige Coronavirus letztlich zu den Menschen gelangen – und zwar unabhängig davon, in welcher Region diese leben. Die drei Hersteller betonen, dass sie die Pharmaunternehmen trotz der besonderen Liefersituation durch Covid-19 auch bei der generellen Versorgung der Bevölkerung mit Medikamenten unterstützen werden – je nachdem, welche Prioritäten diese setzen. Jedes der drei Unternehmen stellt jährlich Milliarden von Fläschchen aus sogenanntem Borosilicatglas Typ 1 her. Dieser Glastyp ist der Quasi-Standard in der Pharmaindustrie, wenn es um Verpackungen für Impfstoffe geht. Ziel der gemeinsamen Erklärung ist es, trotz vieler Unwägbarkeiten das Vertrauen in die globale pharmazeutische Versorgungskette zu bekräftigen.

“Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, die Pharmaunter-nehmen im Kampf gegen die Pandemie zu unterstützen und hochwertige Medikamentenverpackungen in den benötigten Mengen zu liefern", sagt Dr. Frank Heinricht, Vorsitzender des Vorstandes der SCHOTT AG. “Bereits heute werden 50 Milliarden Behälter aus Borosilicatglas pro Jahr verwendet, und das für eine Vielzahl von Impfstoffen und Medikamenten. Wir haben erheblich in weitere Kapazitäten investiert und sind daher optimistisch, dass die Versorgungsziele erreicht werden können.”

“Seit dem Ausbruch der Pandemie haben wir umfassende Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter eingeführt und alle verfügbaren Hebel in Bewegung gesetzt, um die Versorgung der Pharmaunternehmen zu sichern", sagt Franco Stevanato, CEO der Stevanato-Gruppe. “Wir haben unsere Produktionskapazität für Fläschchen aus Borosilicatglas erweitert, um die Massenherstellung von Impfstoffen zu unterstützen. Wir sind uns unserer Rolle bewusst und setzen uns dafür ein, dass alle Menschen Zugang zu Impfstoffen und Medikamenten bekommen.”

“Angesichts der sehr herausfordernden Situation einer globalen Pandemie werden wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden alles tun, um alle anstehenden Covid-19-Impfstoffkampagnen zu unterstützen. 2019 und 2020 investieren wir mehr denn je in die Lieferung von Produkten höchster Qualität mit zusätzlichen Kapazitäten. Mit unseren Fläschchen und Spritzen, die in unseren großen Werken in den USA, Mexiko, Europa und Asien hergestellt werden, sind wir bestens darauf vorbereitet, die weltweite Marktnachfrage nach potenziellen Covid-19-Impfstoffen zu bedienen", sagt Dietmar Siemssen, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG.

About Stevanato Group

Established in 1949, Stevanato Group is the world's largest, privately-owned designer and producer of glass primary packaging for the pharmaceutical industry. From its outset, the Group has developed its own glass converting technology to ensure the highest standards of quality. The Group comprises a wide set of capabilities dedicated to serving the biopharmaceutical and diagnostic industries: from glass containers with its historical brand Ompi, to high-precision plastic diagnostic and medical components, to contract manufacturing for drug delivery devices, to vision inspection systems, assembly, and packaging equipment. The Group also provides analytical and testing services to study container closure integrity and integration into drug delivery devices, streamlining the drug development process. Thanks to its unique approach as a one-stop-shop, Stevanato Group can offer an unprecedented set of solutions to biopharma companies for a faster time to market and a reduced total cost of ownership.
www.stevanatogroup.com

Über SCHOTT
SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas, Glaskeramik und verwandten Hightech-Materialien. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren ist das Unternehmen ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT ist weltweit präsent mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern. Im Geschäftsjahr 2018/2019 erzielte der Konzern mit über 16.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Diese ist eine der ältesten privaten und größten wissenschaftsfördernden Stiftungen in Deutschland. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.

www.schott.com

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.