PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 215613 (Germanwatch e.V. - Berliner Büro)
  • Germanwatch e.V. - Berliner Büro
  • Schiffbauerdamm 15
  • 10117 Berlin
  • http://www.germanwatch.org
  • Ansprechpartner
  • Stefan Rostock
  • +49 (228) 60492-26

CO2-Abscheidung und -Lagerung: Hintergrund-Workshop für Journalisten Hotel Park Inn, Berlin, 11. November 2008, 11-12:30 h

(PresseBox) (Berlin, ) Der Klimawandel schreitet schneller voran als in den Prognosen des IPCC 2007 vorhergesagt. Nicht nur die CO2- Emissionen steigen so stark wie noch nie seit Beginn der Industrialisierung, sondern auch wichtige Folgen des Klimawandels werden stärker und spürbarer. So steigt der Meeresspiegel schneller als noch vor wenigen Jahren abgeschätzt. Angesichts des starken weltweiten Wachstums des Einsatzes von Stein- und Braunkohle erfährt die Technik für das Abscheiden und geologische Lagern von CO2 (Carbon Capture and Storage, CCS) in der Debatte berechtigt einen hohen Stellenwert.

Der Workshop will Fragen rund um CCS aufgreifen:
- Bis zum Jahr 2050 soll die Energieversorgung in der EU zu 100 % mit erneuerbaren Energien gedeckt werden. Kann CCS die Rolle einer Brückentechnologie übernehmen?
- Wie kann sichergestellt werden, dass die Debatte über CCS nicht zum Legitimierungsbeschaffer für neue konventionelle Kohlekraftwerke missbraucht wird?
- Was muss passieren, damit zügig CCS-Demonstrationsanlagen erstellt werden und damit die sichere Einsetzbarkeit dieser Technik nachgewiesen wird?
- Wie sieht eine rasche Einführung einer rechtsverbindlichen Regelung für CCS aus?

Kurze Statements werden präsentiert von Jennifer Morgan, Climate Change Programme Director, E3G, London Regine Günther, Leiterin Energiepolitik und Klimaschutz, WWF, Berlin Gerd Rosenkranz, Leiter Politik und Presse, Deutsche Umwelthilfe, Berlin Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer, Germanwatch, Bonn Anschließend bietet sich Gelegenheit zur Diskussion und zu Interviews.

Deswegen laden wir sie zum Journalisten-Workshop am 11.11. von 11 bis 12.30 Uhr ins Park Inn, Alexanderplatz 7, in den Salon Einstein 1 nach Berlin ein.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.