Germanischer Lloyd unterstützt Kinderhilfsprojekt in Thailand

(PresseBox) ( Hamburg, )
Mit einer Spende von 5.000 Euro unterstützt der Germanische Lloyd (GL) einmal mehr die "Hanseatic School for Life". Das Kinderhilfsprojekt kümmert sich um Waisenkinder in Südthailand und kann dank der Zuwendungen zahlreicher Spender auch in diesem Jahr erfolgreich weitergeführt werden. Jörg Janßen, Senior Vice President Sales & Business Development beim GL, übergab den symbolischen Scheck an Silke Nagel, Geschäftsführerin der Hanseatic School for Life, in der GL-Unternehmenszentrale in der Hamburger HafenCity.

Die Hanseatic School for Life in der thailändischen Provinz Phang Nga engagiert sich seit 2006 für in Not geratene Kinder und Jugendliche. Heute beherbergt die Schule 135 Kinder aus schwierigen Verhältnissen - darunter Tsunami-Opfer und Kinder aus armen Familien. Ziel ist, ihnen ein dauerhaftes Zuhause und eine gute Bildung zu bieten. Bereits 2011 hatte der Germanische Lloyd das Projekt mit einer Spende unterstützt.

"Unser Unternehmen ist selbst seit über 20 Jahren in Thailand aktiv. Von unserem Büro in Bangkok aus unterstützen wir unsere maritimen Kunden sowie Öl- und Gasprojekte vor Ort", erklärt Jörg Janßen. "Wir befürworten das Engagement der Hanseatic School for Life sehr und freuen uns, einen Teil dazu beizutragen, diesen besonders hilfsbedürftigen Kindern eine Zukunft zu bieten."

Über die Hanseatic School for Life

Die Hanseatic School for Life ist eine UNSECO-Projektschule und liegt rund 20 Kilometer östlich vom Ferienort Khao Lak. Sie wurde 2006 als Direkthilfeprojekt für Tsunami-Opfer gegründet und ist mittlerweile zu einer kleinen Dorfgemeinschaft zusammengewachsen. Ziel ist es, den Kindern eine Bildung für nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen. Das heißt, sie lernen vom Leben für das Leben. Die Kinder erhalten lebensnahen Projektunterricht, der Theorie und Praxis, Neugierde und Wissen, Gemeinschaftssinn und individuelle Persönlichkeit vereint. "Für das Leben lernen", bedeutet vor allem kreativ, sozial und ökologisch verantwortlich zu sein und dies auch unternehmerisch umzusetzen. Dadurch können die Kinder hoffentlich selbst einmal kleine oder große Unternehmer werden. In der Hanseatic School for Life werden die Kinder befähigt, selbst den Kreislauf der Armut zu durchbrechen. Hier erhalten arme Kinder innovative Lernchancen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.